Mehr vom Trainingsbetrieb unter dem Tab: Vereins-Turniere.

Unser Trainingsbetrieb 2013/2014

Am 27. November 2014, waren 11 erwachsenen itglieder beim Training anwesend

Am 27. November konnten leider die beiden fehlenden Turnier-Partien zur Vereinsmeisterschaft 2014 nicht gespielt werden, weil jeweils ein Spielpartner/Partnerin gefehlt hat. Am kommenden Trainingstag , dem 4. Dezember 2014, besteht die letzte Chance die beiden fehlenden Spiele der 3. Runde abzuschließen.

 

Es war heute wieder ein sehr angenehmer ruhiger Abend mit spannenden Trainings-Partienen der insgesamt 11 erwachsenen anwesenden Mitglieder. Martin, der letzte Woche seinen Mitglieds-Antrag abgegeben hatte, war heute bereits beim Jugend-Training da, weil er später noch einen weiteren Termin hatte. Auch Michael ging heute etwas früher, sodass die restlichen 9 anwesenden männlichen Mitglieder bis nach 23.00 Uhr ihrem Hobby frönten.

Am 2. Oktober 2014, waren 12 erwachsene Mitglieder anwesend.

Zum letzten Training am 2. Oktober vor dem Punktspiel-Saisonbeginn 2014/2015, fanden sich 12 Mitglieder ein. Jakob Lepp der mit seinen Kinder anwesend war, ging jedoch nach dem Jugend-Training nachhause. Leider war Marina Müller auch heute nicht da, somit wurde beschlossen, das Schnellschach-Turnier der Gruppe 2 zu beenden und ihre nicht gespielten Partien als kampflos verloren zu werten.

 

Bereits am kommenden Donnerstag den 9. Oktober wollen wir mit der Vereinsmeisterschaft 2014 beginnen. Im Kreis der Anwesenden wurde beschlossen, dass alle Vereinsmitglieder, die sonst immer am Training teilnehmen, auch an diesem großen und wichtigsten Vereins-Turnier teilnehmen sollen. Dass sich das Turnier jedoch nicht zu sehr in die Länge zieht bei Jeder gegen Jeden, wollen wir diesmal die Variante Schweizer Turnier, über 7 Runden wählen, wo der Gegner vom Computer-Programm ermittelt wird. Pro Runde stehen dann jeweils max. 3 Wochen zur Verfügung. Den Spielplan findet Ihr dann unter Vereins-Turnier: Vereinsmeisterschaft 2014

 

Bitte fragt bei Euren Gegnern an, ob der/die auch am von Euch gewünschten Trainingstag anwesend ist, bzw. Spiel-Termin ausmachen. Wer in dieser fest geplanten Zeit schuldhaft sein Spiel nicht macht, verliert die Runde kampflos an seinen Gegner.

 

Die Spielvariante "Schweizer-System" erfordert eine gewisse Spiel-Disziplin der Spieler/innen, sodass man sich mit seinen Gegnern absprechen kann/muss, wann es denn paßt und die Runde gespielt werden kann.

 

Wir spielen mit der jetzt auch bei Punktspielen neu eingeführten Zeitregelung, 40 Züge in 2 Stunden, Rest 1/2 Stunde.

Unser neuer Geräte/Getränkeschrank und Neugestaltung Pinnwand.

Am 1. Oktober 2014, konnte ich unseren neuen Geräteschrank mit neuem Schachspiel-Material und sonstigen Utensilien einräumen.

 

Die Schachfreunde Wehringen bedanken sich dafür recht herzlich bei der Gemeinde Wehringen.

 

Nun haben wir Platz in Hülle und Fülle und alles ist schön übersichtlich aufgeräumt und sogar noch ein weiterer Getränkekasten findet darin Platz.

 

Somit haben unsere neuen Holzschachbretter und Holzfiguren mit dem absperrbaren Schrank einen sicheren Platz. Dieses Spielmaterial wird jedoch nur bei den Punktspielen verwendet.

 

Auch die Pinnwand habe ich nochmals umgestaltet und den schwarzen Farb-Klecks mit Wassermal-Farben übermalt, sodass es jetzt wesentlich ansehnlicher aussieht.

 

Ich hoffe natürlich, dass weitere Nutzer dieses Gemeinschafts-Raumes, künftig mehr Wert darauf legen, dass unsere Pinnwand sauber bleibt, Danke.

Am 25. September 2014, waren 13 Erwachsene beim Training anwesend.

Mit dem bisherigen Schnupper-Gast Hans-Peter Glaisner, konnten wir kurz vor Saisonbeginn noch einen Neuzugang als aktives Mitglied auf unserer Ersatzspieler-Liste nachmelden. Hans-Peter hat sich bereits nach wenigen Spielabenden als Schnuppergast entschieden, unserer tollen Truppe beizutreten.

Michael Mayer ist bald nach dem Jugend-Training nachhause gegangen, deshalb nicht auf den Bildern.

Zur neuen Spiel-Saison habe ich heute am 12. September 2014, unsere Pinnwand mit verschiedenen Bildern informativer umgestaltet. Da ich das Demobrett auf die Höhe unserer Jugendlichen anpassen musste, bot es sich geradezu an, darüber Bilder aus dem Vereinsgeschehen, wie der Vorstandschaft, dem Brunnen vor dem Spiellokal, dem Trainingsbetrieb von jung und alt, Schulschach, Ferienprogramm usw. anzubringen. Im oberen und unteren Bereich sind die notwendigen Informationen, wie die Mannschafts-Aufstellung, Spielplan, Turniere usw. schlecht lesbar und müssen daher im mittleren Bereich der Pinnwand angebracht werden. Zudem konnte ich mit den bisherigen Flyern, den häßlichen schwarzen Klecks-Fleck, rechts unten einigermaßen zudecken.

Am 4. September 2014, nach der Sommerpause wieder 10 Mann beim Training

Nachdem die Jugendlichen das Angebot während der Ferienzeit, 2 Wochen früher mit dem Training zu beginnen, leider nicht genutzt haben, war es umso erfräulicher, dass sich 10 Erwachsene zum  1.Training nach der Sommerpause einfanden.

 

Den bisherigen Gastspieler Werner Rieß konnten wir erstmals als aktives Mitglied in unseren Reihen begrüßen. Werner Rieß wird künftig bei uns in der A-Klasse die Punktspiele in der 1. Mannschaft bestreiten. Zur Begrüßung gab es ein Glas Rotwein gratis, ebenfalls für unser Geburtstagskind, Kassierer Alexander Fietz.

 

Jürgen brachte seinen Arbeitskollegen Hans-Peter erstmals als Schnuppergast mit zum Training und dieser fühlte sich sichtlich wohl bei uns und konnte seine Schachkenntnisse die er in seiner Jugendzeit gesammelt hat, wieder etwas auffrischen. Wir hoffen, dass er wieder Gefallen am Schach findet und irgendwann als neues Mitglied in den Verein eintritt.

 

Leider waren nicht alle Spieler/innnen die für die Mannschaftsmeldung für die neue Saison in Frage kommen anwesend, so musste der 1. Vorstand die anwesenden Mitglieder fragen wer sich gerne in der 2. Mannschaft aufstellen läßt, bzw. sich als Ersatz zur Verfügung stellt, was eigentlich dann schnell gelöst war. Die 1. Mannschaft wird auf jeden Fall mit den spielstärksten Mitgliedern in die neue Saison starten. Die Mannschaftsmeldung wird in Kürze bekannt gegeben.

 

Wegen fehlender Spielpartner konnte leider kein Spiel in den beiden Schnellschachgruppen gespielt werden. Etwa um 23.00 Uhr gingen dann alle zufrieden nach einem gelungenen Trainingsauftakt nachhause.

26. Juni 2014, lockerer Trainingsabend während der Fußball-WM

Das Jugend-Training wurde wegen dem WM-Spiel Deutschland - USA  abgesagt.

 

Um 20.00 Uhr trafen sich dann mit Franz, Eugen, Alex, Jürgen, Ludwig, Werner und Marianne, doch 7 Schachverrückte zu einem lockeren und gemütlichen Trainingsabend, verbunden mit einer kleinen kostenlosen Weinprobe.

 

Um 22.15 Uhr gingen alle froh gelaunt nach dem 1 : 0 Sieg der Deutschen Mannschaft (trotz schlechtem Spiel) nach einem gemütlichen Abend nachhause, um die nächsten Paarungen der Vorrunde anzuschauen.

Am 2. Januar starteten wir mit 9 Trainings-Besucher ins Neue Jahr 2014

Siehe dazu Beitrag und Bilder unter Tab: Vereins-Turniere.

Am 27. Juni 2013, fand unser 1. Training statt.

Am 27. Juni 2013 fanden sich 11 Gründungs-Mitglieder zum 1. Training der Schachfreunde Wehringen ein. Dazu gesellte sich mit Marianne Salvamoser noch eine Dame der es außerordenlich viel Spass gemacht hat mit Ludwig Hafner die Schachkräfte zu messen. Der 1. Vorstand freute sich über den guten Besuch beim ersten Training. Wobei sich 3 Mitglieder wegen anderer wichtigen Terminen entschuldigt hatten. Am Demo-Brett wurden nochmals kurz die En Passant Regel, die Rochaden und das Springerspiel aufgefrischt, bevor es ans spielen gegeneinander ging. Platz in Hülle und Fülle gab es im Lichtdurchfluteten Spiel-Lokal, wo man auf den gepolsterten Stühlen und an den großen Tischen sehr gut saß. Im Nebenraum standen die Getränke bereit, alles war bestens organisiert, bis Franz Wildegger um 19.15 Uhr den Raum aufsperrte und die Tische und Stühle bereit gestellt wurden. Die von zuhause mitgebrachten Schach-Utensilien und das Demo-Brett vom Schachklub Bobingen wurden aufgebaut, fast jeder hatte Spiel-Utensilien mitgebracht. Um 23.00 Uhr verließen dann Hermann Schmid und Franz Wildegger als Letzte den Raum und gingen sehr zufrieden mit dem ersten Trainingstag, nachhause.

Bildergalerie vom 1. Trainingstag

Unser 2. Training

Mit 13 Mitglieder war der 2. Trainingstag noch besser besucht als der 1. Tag, Alle waren mit viel Spass und Eifer dabei.
Mit 13 Mitglieder war der 2. Trainingstag noch besser besucht als der 1. Tag, Alle waren mit viel Spass und Eifer dabei.

Dia Bildergalerie

Am 3. Trainingstag konnte erstmals mit dem neuen Vereins-Schachmaterial gespielt werden.

Und wieder waren 10 Männer und eine Frau beim 3. Training anwesend und brachten Spass und gute Laune mit ins Spiel-Lokal..

Am 4. Trainingstag dem 18. Juli, fanden sich leider nur 9 Spieler/innen ein.

Training nach der Sommerpause am 5. September 2013

10 aktive Vereinsmitglieder und Werner Rieß als Gastspieler vom Schachklub Bobingen fanden sich zum 1. Training verbunden mit dem Test-Turnier ein. Das Spiel mit der Uhr und vor allem das mitschreiben ist für einige Mitglieder noch gewöhnungsbedürftig.

Letztes Training vor der Mannschaftsmeldung am 12. September 2013

Hart zu kämpfen hatte der 1. Vorstand Franz Wildegger im Test-Turnier gegen Herbert Wilhelm bis es letztendlich zum Sieg reichte. Der heutige Tag war der letzte Test vor der Abgabe der Mannschaftsaufstellung. Leider wollen nicht alle Spieler die das Zeug dazu hätten, sich in der Mannschaft aufstellen lassen und begnügen sich damit im äußersten Notfall als Ersatz einzuspringen. Das mitschreiben und die Uhr betätigen ist für einige noch ungewohnt, dadurch leidet natürlich dann auch die Konzentration beim spielen. Gut Ding braucht Weile und wir werden das auch noch hinbekommen. Die Mannschaft wird mit den Leuten aufgestellt, die auch wirklich gerne in der Mannschaft spielen wollen. Dazu wird es eine Rotation während der Saison geben, somit werden wohl die meisten aktiven Mitglieder mal ein Punktspiel bestreiten.

Es ist doch schön, wenn auch die passiven Mitglieder hin und wieder vorbei schauen, wie z. B. Willy Liebetrau, der im Kampf gegen Ludwig Hafner sein Bestes gibt und dann sogar gewinnt. Wer das Schachspielen einmal beherrscht hat der verlernt es nie ganz. Deshalb liebe Leute kommt einfach bei uns vorbei und trainiert wieder mal das Hirn. Die Schachfreunde Wehringen freuen sich über Euren Besuch.

Am 24. Oktober 2013, war BLSV-Kreisvorsitzender Manfred Ortlieb bei uns zu Gast.

Am 24 Oktober 2013 besuchte unseren jungen Verein der BLSV Kreisvorsitzende Manfred Ortlieb aus Klosterlechfeld mit seiner Gattin.

 

Somit waren an diesem Trainingstag insgesamt 16 Personen anwesend, was einen neuen Anwesenheits-Rekord bedeutete. Nach einer netten Ansprache wurden noch Bilder vor unsererm Schwarzen Brett mit dem Demo-Brett geschossen. Die Beitritts-Urkunde zum BLSV und ein Handtuch als Geschenk, brachte Manfred Ortlieb zum Beitritt der Schachfreunden Wehringen mit.

Schachfreunde Wehringen

http://c.andyhoppe.com/1368169402

Im obigen Video werden die Laufwege der Figuren, gerade für Anfänger, sehr gut erklärt.

Und hier verschiedene Schach-Lern-Videos

Und weitere Anfänger-Kurse

Schach-Eröffnungen

Angenommenes Damengambit

FIDERegeln2014-ger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB
FIDE-Regeln-2017-Final-DEU-ENG.PDF
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB
BTO-2017-Deutsche Fideregeln-finale_Druc
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
regelneuerungen_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.8 KB
Regelauslegung - Schiedsrichterkommissio
HTML Dokument 52.9 KB

Wenn Sie bei chessmail.de kostenlos online mit anderen Menschen Schach spielen wollen, dann müssen Sie sich bitte selber unter dieser Adresse anmelden.

 

Ich und weitere Mitglieder anderer Schachklubs, spielen auf diesem Schach-Server sehr gerne mit.

Spielabend jeweils am Donnerstag um 19.30 Uhr. Jugend-Training von 18.00 - 19.30 Uhr.