Unser Trainingsbetrieb 2018

Am 11. Oktober 208, waren leider wiederum nur 5 erwachsene Mitglieder beim Erwachsenen-Training anwesend. Mit dem Jugendlichen Felix, der bis 22.00 Uhr da blieb, konnten wir jedoch ständig 3 Partien spielen.

 

Es wäre nun wirklich an der Zeit, dass sich auch die anderen Spieler, die in der 1. Mannschaft aufge-stellt sind, wieder am Training beteiligen.

Dies gilt natürlich auch für die Ersatzspieler.

 

Bereits am 20. Oktober 2018, steht das Heimspiel im Mannschafts-Pokal gegen Klosterlechfeld an und mir fehlt immer noch ein Mann für die 4er Mann-schaft, da 3 der zuletzt anwesenden Spieler wegen privater Termine am Spieltag ausfallen!

 

Am 3. November steht dann das 1. Punktspiel in der A-Klasse zuhause, Wehringen 1 gegen Königsbrunn 2 an.

Am 4. Oktober 2018, waren leider auch nur wieder 6 erwachsene Mitglieder beim Training anwesend, wo der Besuch immer mehr zu wünschen übrig lässt.

 

Da bereits am 20. Oktober zuhause das Mannschafts-Pokalspiel gegen Klosterlechfeld ansteht, habe ich mich natürlich gefreut, dass es unser Spitzenspieler Jakob Lepp auch mal wieder zeitlich schaffte, das Training zu besuchen.

Karl Hümpfner und ich forderten Jakob an dem Abend ernsthaft heraus, sodass er sich schon etwas anstrengen musste uns zu besiegen. Für die Pokal-Mannschaft, in der ich selber mitspielen werde, haben wir gestern 3 Mann benannt. Ein Spieler muss sich noch melden, der gerne spielen will.

Ich spielte an dem Abend noch mit Benno, Werner und Xaver normale Trainingspartien, kurz vor 23.00 Uhr beendeten wir dann das Training.

 

Siehe dazu im Tab: PunktspieleAm 27. September 2018, war doch wieder die etwas erfreuliche Anzahl von 6 erwachsenen Trainingsgästen plus dem Jugendlichen Felix beim Training anwesend.

 

Es ist natürlich schon sehr schade, dass sich fünf Wochen vor Spielbeginn der A-Klassen-Punktspiele am 3. November, 3 aufgestellte junge Kameraden der 1. Mannschaft, zur neuen Spiel-Saison 2018/19 noch gar nicht beim Mannschafts-Training sehen ließen, sowie auch einige Ersatzspieler/in.

 

Die B-Klasse beginnt eine Woche später, wobei ich da vorwiegend die Jugendlichen einsetzen will und nur selbst spiele, wenn einer der Jugendlichen mal fehlt. Ansonsten werde ich in der 1. Mannschaft an Brett 6 einspringen, wenn einer der Stammspieler fehlt.

 

Siehe dazu im Tab: Punktspiele, auch die Aufstellungen und die Spieltermine der A + B-Klasse, sowie Mannschafts-Pokal-Termine.

Am 20. September 2018, fanden sich leider nur mit Felix, nur 5 Mann beim Erwachsenen-Training ein.

 

Ich weiß nicht, was ich noch tun kann das Interesse der Spieler/innen zu wecken, um wieder mehr Leben in unseren Klub zu bringen. 

 

Bereits am 7. Oktober findet die Mittelschwäbische Schnellschach-Meisterschaft in Klosterlechfeld statt.

 

Am 3. Oktober, startet die A-Klasse in die neue Spiel-Saison 2018/2019

Am 10.11. 2018, startet dann die B-Klasse.

 

Es wäre also mehr als angebracht, dass zumindest die aktiven Spieler wieder mit dem Training beginnen würden! Die Aufstellungen sind inzwischen im Ligamanager eingepflegt.

Am 13. September 2018, fanden sich doch wieder 6 Erwachsenen und der Jugendliche Felix Pimpl zum Training ein. Jugendleiter Michael Mayer ging leider nach dem Jugend-Training wieder nach Hause.

 

Nachdem ich zum Trainingsauftakt am 6. September vergeblich auf Mitglieder des Schachklubs wartete.

 

So konnten doch wieder mal viele lockere Trainings-Partien gespielt werden und alle waren zufrieden, dass die Schachlos Zeit während der Sommerpause ein Ende hat.

 

Es wäre natürlich schön, wenn sich die Leute die in den beiden Mannschaften aufgestellt sind, auch zum Training einfinden würden!

Am 6. September 2018, war eigentlich wieder Trainingsbeginn nach dem Ferien-Monat August angesagt.

Am Nachmittag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, habe ich mit Hilfe von Felix Pimpl das Ferien-Programm durch geführt. Danach habe ich dann für das Erwachsen-Training vorsichtshalber nur 3 Tische aufgestellt, da am Abend das Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Frankreich stattfand.

 

Ich hatte vorgehabt, das Training bereits nach 1 1/2 Stunden, um 21.00 Uhr zu beenden, um das Fußballspiel zum großen Teil noch sehen zu können. Dies erübrigte sich jedoch, weil sich kein Mitglied sehen ließ.

Ein Zeichen, das weder die Homepage, noch die Rund-Mails Beachtung finden!

Ab 19.15 Uhr, wartete ich 1 Stunde vergeblich auf Besucher und ging dann schon etwas gefrustet nachhause.

 

Am 28. Juni 2018, absoluter Tiefpunkt beim Trainingsbesuch bei den Schachfreunden.

 

Es waren leider nur 4 Männer beim Training anwesend, das dann auch bereits um 22.15 Uhr, beendet wurde. Zuerst spielte ich mehrere 10 Minuten Partien mit unterschiedlichem Erfolg gegen Werner Rieß, anschließend dann ohne Uhr, Partien gegen Benno Ortlieb. Derweil spielten dann Werner gegen Xaver Scheider.

 

Dass der Fußball, oder das schlechte Wetter ihr Übriges taten, brauche ich nicht groß erwähnen. Trotzdem ist es jedoch frustrierend zu sehen, wie das Interesse am Training allgemein im Klub nachlässt. Ich für meinen Teil kann dafür nicht mehr tun, da müssen sich meine Kritiker schon selber an die eigene Nase fassen. Ich werde deshalb auch bis nach der schachfreien Urlaubszeit im August, auch keine weiteren Bild-Berichte mehr einstellen, da es eher einer "Anti-Werbung" gleichkommt, als neue Interessenten zum Kommen zu bewegen/anzulocken!

Am 21. Juni 2018, waren leider nur 5 Erwachsene und mit Felix und Tim, zwei Jugendliche beim Training anwesend. Natürlich spielen Urlaub und König "Fußball" dabei eine Rolle.

 

Mir fällt auch nichts mehr ein, wie ich den Trainingsbesuch, nach einem zwischenzeitlichen Hoch, wieder mehr Leuten schmackhaft machen kann. NEIN.

 

Wir müssen wohl oder übel damit leben, wie es auch bei anderen Vereinen der Fall ist, dass das Interesse am Schachspielen langsam nachlässt. Zuviele andere Interessen gerade bei den "Jungen" stehen dem gegenüber und einige Mitglieder werden durch das "älter werden" eben auch kränker und können deshalb nicht mehr kommen. Neben gewohnt lockeren Trainingspielchen zwischen Benno, Xaver und Johann, spielten Werner und ich mit den beiden Jugendlichen 15 Minuten Partien. Um 22.15 Uhr war das Training beendet.

Am 14.Juni 2018, war wieder die bescheidenen Zahl von 7 Trainingsbesuchern nur anwesend.

 

Neben dem Jugendlichen Felix waren noch 5 Männer und mit Marianne eine Frau beim Training da.

 

Als wir am Ende nur noch zu Dritt waren, spielte ich zwei Runden Simultan gegen Xaver und Werner, wobei ich gegen Xaver zweimal die Segel streichen musste und gegen Werner zweimal Remis spielte.

 

Dies sollten wir öfter wiederholen, es hat allen Dreien Spass gemacht und erst um 23.15 Uhr, gingen wir dann nachhause.

 

 

Am 7. Juni 2018, waren 6 Erwachsenen und der jetzt immer auch daran teilnehmende Jugendliche Felix Pimpl anwesend, der große Fortschritte erkennen läßt und mir deswegen viel Freude bereitet.

 

Sein "Schachlehrer" hatte bei den "lockeren" Trainingsspielchen große Mühe, gegen ihn bestehen zu können. Jede Niederlage gegen ihn freut mich, denn dann kann ich feststellen, dass meine Arbeit mit den Jugendlichen Früchte trägt.

Weiter so Jungs!

 

Es ist leider schade, dass immer wieder Erwachsene dem Training fern bleiben und Manche nur noch sporadisch kommen, obwohl heuer "bewusst" keine Turniere stattfinden und somit jedem "Hobbyspieler" die Möglichkeit geboten wäre/wird, am lockeren Training bei uns teilzunehmen. Ich alleine kann auch nicht alles tun, als Werbung machen. Da müssen sich unsere Mitglieder schon selber an die Nase fassen, warum und weshalb unser Trainingsbesuch so rückläufig ist.

 

Genug der Schelte an die MItglieder, es war wieder eine nettes lustiges Training, das erst um 22.45 endete.

Am 17. Mai 2018, waren wir Anfangs noch zu Acht beim Erwachsenen Training. Michael Mayer ginge jedoch wieder ziemlich früh nachhause und später wegen Fußball dann auch noch Ludwig Hafner.

 

So spielten die 6 verbliebenen Spieler mit dem Jugendlichen Felix Pimpl, der jetzt immer beim Erwachsenen-Training da bleibt und ganz normale Trainings-Partien, da die Vereins-Turniere abgeschlossen sind und es heuer keine Turnierspiele gibt.

 

Wir hoffen, dass sich dann auch andere Hobby-Schachspieler mal reinschnuppern trauen.

 

Etwas nach 22.00 Uhr bendeten wir diesmal etwas früher das Training.

Am 26. April 2018, nahmen 6 Männer und einen Frau am Erwachsenen-Training teil. Felix bleibt zukünftig immer nach dem Jugend-Training da, sodass es mit insgesamt 8 anwesenden Personen gut aufging, dass niemand zuschauen musste und Trainings-Partien gespielt werden konnten.

 

Bitte nicht vergessen, am Samstag findet der letzte A-Klassen Spieltag mit dem Heimspiel, Wehringen 2, gegen Stauden 2, um 18.00 Uhr statt.

 

Wehringen 1, hat die Spiel-Saison 2017/18 bereits abgeschlossen und ist spielfrei.

 

Bitte auch daran denken, ich brauche bis Sonntag-Abend die Essen-Bestellung für unserer Sommerfest, das am 9. Mai 2018, Beginn um 19.00 Uhr stattfindet, da ich am Montag beim Caterer bestellen muss.

Am 19. April 2018, waren leider nur 4 Erwachsene und der Jugendliche Felix Pimpl beim Erwachsenen-Training anwesend.

 

Jugendleiter Michael Mayer verließ wie immer wegen seinem Studium das Training nach dem Jugend-Training.

 

Durch Urlaub und Krankheitsfällen wird unser Trainings-Abend leider immer schlechter besucht gegenüber den Anfängen des Klubs, im Jahr 2013

 

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Herbei beten kann ich die fehlenden Mitglieder leider nicht, einfach schade. Trotzdem war es wieder ein netter Spielabend der dann um 22.30 Uhr zu Ende ging.

Am 12. April 2018, fanden sich 6 Männer und eine Frau zum Erwachsenen-Training ein. Mit Felix Pimpl nahm erstmals auch ein Jugendlicher daran teil.

 

Wi spielten durchwegs schnelle Trainings-Partien im Wechsel untereinander, wobei Ludwig Hafer und Marianne Salvamoser den ganzen Abend zusammen spielten.

 

Die Umfrage zum Sommerfest konnte ich am Donnerstag dann auch beenden, die Mehrheit, auch wenn ein Paar erst etwas später kommen kann, hat sich für Mittwoch den 9. Mai 2018 entschieden.

 

Der Beginn der Veranstaltung mit Essenbeginn ist für 19.00 Uhr vorgesehen. Ich hoffe auf zahlreiches Erscheinen mit Partner und Kinder.

Am 5. April 2018, fanden sich nach der Bürgerversammung im Bürgersaal, insgesamt sieben Männer im Spiel-Lokal zum Training auf das am Samstag bevorstehende A-Klasse Punktspiel bei Stauden 2, ein.

 

Das Spiel unserer 2. Mannschaft gegen Schwab-

münchen 2, wurde vom Gastgeber abgesagt, da man keine Mannschaft zusammen bekommt.

 

Während des Training bot sich mir die Gelegenheit, den bei der Jahreshauptversammlung nicht anwesenden Eckhard Reincke, nachträglich zur Vizemeisterschaft 2017 und zur Blitz-Meisterschaft mit Urkunden zu ehren.

 

Der Abend verlief bis um 22.45 Uhr, mit normalen Trainingspartien. Im Schnellschach-Turnier 2017, stehen noch 5 Partien aus. Wenn dieses Turnier abgeschlossen ist, findet heuer bei den Erwachsenen kein Turnier mehr statt. Ich will wie von den Mitgliedern gewünscht, Hobbyspielern die Möglichkeit geben ohne jeglichen Zwang bei uns rein schnuppern zu können. Dazu sind jetzt die Mitglieder aufgerufen, für Neulinge zu sorgen um den Trainingsabend wieder etwas attraktiver zu machen! Schaumermol, ob sich dann was tut.

Am 29. März 2018, dem Gründonnerstag, waren leider nur 5 Mann beim Training anwesend. Ludwig ging etwas früher heim, sodann wir im Wechsel untereinander dann bis 22.45 meist 10 Minuten Blitz-Partien, bzw. auch ohne Uhr schnelle Partien spielten. Es wird allmählich Zeit, dass sich wieder mehr Mitglieder beim Training sehen lassen. Trotzdem schöne Ostergrüße an alle die zuhause geblieben sind.

Am 15. März 2018, war trotz Fußballabend, doch wieder etwas mehr los bei uns im Training. 

 

7 Männer und eine Frau waren diesmal anwesend und so konnten doch ständig Trainings-Partien bis kurz vor 23.00 Uhr gespielt werden.

 

Leider fehlen derzeit auch ein paar Leute wegen Krankheit im Training.

 

Auf diesem Wege, wünsche ich Allen eine gute Besserung.

 

Am Samstag findet die 5. und damit letzte Runde in der B-Klasse Mittelschwaben statt. Wehringen 3, empfängt um 18.00 Uhr Mindelheim 2

Die Mannschaftsaufstellung wurde beim Jugend-Training und danach beim Erwachsenen Training fest gelegt.

Am 8. März 2018, waren leider nur 4 Männer und eine Frau beim Training anwesend, nachdem Michael Mayer, gleich nach dem Jugend-Training wieder nachhause ging. Trotzdem spielten wir zu Viert, dann doch noch bis kurz vor 23.00 Uhr Schnellschach Trainingspartien.

Am 1. März 2018, waren nachdem dem "Eisgrillen" und nachdem  die Jugendlichen und Jugendleiter Michael Mayer heim gegangen sind, noch insgesamt 6 Erwachsenen beim Training anwesend.

 

Voraus gegangen war die Einlösung unserer Aufgabe/Aktion, die uns der Bayern-Fan-Klub aus Wehringen, die "Red Warros" auferlegt habt, die wir glänzend bestanden haben und wir die Brotzeit, die die "Burschen und Mädchen" des Fan-Klub für sich erhofft haben, selber gegessen haben.

 

Ich bedanke mich hiermit nochmals bei allen Mitgliedern, die daran teilgenommen haben, auch bei Denen, die verhindert waren aber eine Spende dazu beigetragen haben. Somit blieb für die Schachfreunde Wehringen, ein Reinerlös von 80,00 € übrig, die wir wie versprochen, dem "Bunten Kreis" überweisen werden. Nochmals viele Dank an alle Spender. 

 

Speziell von der Aktion des "Eisgrillen" gibt es im Tab: Rundschreiben Schachfreunde Wehringen.

 

 

 

Am 8. Februar 2018, waren leider wieder nur 4 Erwachsene beim Training anwesend.

 

Der Zuspruch beim Training lässt deutlich zu wünschen übrig. Auch wenn gerade Fasching ist, ist das kein gutes Zeichen für den Schachklub. Erfreulich war, dass mit 4 Mann immer jemand einen Spielpartner für Trainingspartien, sei es 10 Minuten mit Uhr, oder ohne waren. Um 22.15 Uhr beendeten wir das Training.

Am 1. Februar 2018, hatte ich eine Vorstands-Sitzung einberufen, dazu auch alle aktiven Spieler/in, sowie meine Tochter Sabine als Protokoll-Führerin. Es sollte eine Art Spieler-Versammlung werden, leider ist mit Werner Rieß nur ein "Nicht-Vorstands-Mitglied" dieser Einladung gefolgt.

 

Jugendleiter Michael Mayer ging nach dem Jugend-Training wegen Kopfschmerzen nachhause, sodass er an dieser so wichtigen Sitzung für die Zukunft des Vereines mit der Ämterbesetzung für die anstehende Jahres-Hauptversammlung mit Neuwahlen, leider nicht teilnahm.

 

Bis auf die Position des Jugendleiters (Michael hat sich dazu auch nicht geäußert) und die des Stellvertreters, konnten die anderen Ämter in einer sehr kontroversen Debatte zunächst mal festgelegt werden. Den Posten des 2. Vorstandes, will der Kassierer Alexander Fietz zusätzlich kommissarisch verwalten.

 

Für mich persönlich war es ein doch etwas unbefriedigend Verlauf der Sitzung, die mich nicht einschlafen ließ.

Zuvor wurde die Kasse geprüft, wie nicht anders zu erwarten, war alles in Ordnung.

 

Erst gegen 22.00 Uhr wurde dann Schach gespielt, Alex und ich verließen als Letzte um 0.15 Uhr, das diesmal wegen dem am Freitag stattfindenden Nachthemden-Ball mit Geräten aus der Turnhalle zugestellte Spiel-Lokal.

Am 25. Januar 2018, waren leider wiederum nur 6 Mitglieder beim Training anwesend, worunter sogar der von Krankheit gezeichnete Franz Maier war. Ich/wir alle hoffen, dass es bald wieder aufwärts mit ihm geht.

Es wurden nur normale Trainingspartien gespielt und um 22.30 Uhr beendeten wir das Training.

Am 18. Januar 2018, waren wir leider nur zu Viert beim Training. Bei diesem Sauwetter das an diesem Tag herrschte, wollte wohl niemand zu Fuß den Weg ins Spiel-Lokal auf sich nehmen. Nach langer Zeit stattete uns Hausmeister Christian Bauer mal wieder einen Kurzbesuch ab und trank eine Halbe Bier mit uns. Da es gerade aufging, spielten wir einige Trainings-Partien miteinander und Werner und ich verließen nach vielen 10 Minuten Blitz-Partien, erst kurz nach 23.30 Uhr das Spiel-Lokal.

Am 4. Januar 2018, waren zum Trainingsauftakt leider nur 3 Männer da. Werner Rieß brachte erstmals

seine Tochter Ingrid mit ins Training. Somit konnten wenigsten immer an 2 Tischen im Wechsel gespielt werden.

 

Erfreulich war, dass die Zeit rasend schnell verging und wir erst um 23.30 Uhr das 1. Training beendeten. Wahrscheinlich wurde die Homepage wie immer, nicht gelesen und somit der Trainingsauftakt versäumt. 

Unser Trainingsbetrieb 2017

Mehr vom Trainingsbetrieb unter dem Tab: Vereins-Turniere.

Am 30. November 2017, waren leider nur wieder 7 Mann beim Training anwesend. Es wurde keine Turnier-Partie gespielt, sondern nur Trainings-Partien mit 10 Minuten Bedenkzeit, bzw. ohne Uhr. Trotzdem spielten wir wieder bis 23.30 Uhr, bis die 3 letzten Spieler, Werner Xaver und Franz, wie fast immer den Nachhauseweg antraten.

Am 29. Juni 2017, waren wegen dem gleichzeitig stattfindenden Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Mexiko nur 5 Erwachsene anwesend, nachdem Jugendleiter Michael Mayer auch nach dem Jugend-Training nachhause gegangen ist. Wir beendeten wie bereits in der letzten Woche, auch wegen einem Länderspiel, das Training bereits um 21.00 Uhr, um uns die 2. Halbzeit des Spieles anzusehen, das Deutschland mit 4 : 1 gewann. Es wurden nur lose Trainings-Kurzpartien gespielt.

Am 18. Mai 2017, fanden sich 9 Männer zum Training ein. Es wurden ganz normale Trainingspartien gespielt, wobei Eckhard dabei seinen Gegnern nützliche Tipps zukommen ließ. Mit den internen Turnieren, wollen wir erst nach dem Sommerfest, am 1. Juni 2017 beginnen.

 

Ich wies nochmals alle Anwesenden auf das am 24. Mai stattfindende Sommerfest hin, dass man etwa um 19.30 Uhr erscheinen sollte, sodass wir um 19.00 Uhr mit dem Essen beginnen können und sich jede/r zuvor bereits mit Getränken versorgt hat.

Am 11. Mai 2017, fanden sich 9 Männer zum Training ein, dabei wurden meist 10 Minuten Partien gespielt und unsere beiden neuen elektronischen Uhren getestet. Dabei die rote  Schachuhr DGT 2010, gegenüber der Schachuhr Silver-Timer Ausführung einfach die weit bessere Standfestigkeit und mit der Wippe zum drücken, auch die bessere Bedienbarkeit aufweist. Beide haben sie, dass das einstellen von nicht in der Uhr programmierten Zeiten, wie z.B. 10 Minuten, oder 15 Minuten, doch nicht ganz sooo einfach einzustellen geht. Ob wir uns daher neben unseren schönen mechanischen Holz-Garde Uhren für neue elektronische Uhren entscheiden sollen, lassen wir deshalb noch weiter offen.

 

Wer sich noch nicht zu den beiden Internen Turnieren der Vereinsmeisterschaft 2017 und dem Schnell-schach Turnier 2017 angemeldet hat, sollte dies bitte schleunigst tun, da wir am 18. Mai 2017, bereits mit den beiden Turnieren starten werden, die über das ganze Jahr 2017, nebeneinander laufen werden, aber am 14. Dezember, dem Tag an dem das Blitz-Turnier 2017 stattfindet, abgeschlossen sein müssen!

Am 4. Mai 2017, waren erfreulicherweise wieder 12 Männer beim Training anwesend. Dabei auch unsere beiden Neuzugänge Eckhard Reincke und Franz Maier.

 

Nachdem ich am Nachmittag eine Mail-Umfrage wegen dem Sommerfest und wegen der Teilnahme an den internen Turnieren gestartet habe, wurde das sogleich mit den anwesenden Stammspielern abgearbeitet. Desweiteren hoffe ich noch auf die baldige Rücksendung von Mitgliedern, die vieleicht auch noch teilnehmen wollen, sodass ich dann die Turnier baldmöglichst vorbereiten kann.

 

Auch in welcher Mannschaft und vor allen Dingen in welcher Klasse die einzelnen Mitglieder spielen wollen, war doch wiedermal ein Streit-Thema. Es sieht nicht gut aus, falls uns angeboten wird in die Kreisklasse aufzusteigen, da nur 5 Spieler bereit sind diesen Schritt mitzugehen, die Anderen wollen einfach nicht höher als in der A-Klasse bzw. B-Klasse spielen.

 

Wir müssen nun einfach abwarten, was auf der JHV von Mittelschwaben für Vorschläge/Beschlüsse wegen den Spielklassen und den Mannschaften die daran teilnehmen wollen, getroffen werden. Im Moment spricht viel dagegen, falls uns angboten wird aufzusteigen, dass wir dies ablehnen müssen, ausser wir bekämen noch spielstarke Neuzugänge.

 

Am 27. April 2017, nahmen nur 4 Männer am Training teil, nachdem Jugendleiter Michael Maier gleich nach dem Jugendtraining wieder nachhause ging. Dies war nun unserer absoluter negativer Trainingsbesuch, da aber gleichzeitig inm Bürgersaal eine Veranstalung des Musikvereines stattfand, wo einige Mitglieder von uns auch dort waren, ist es verständlich.

 

Alex und ich probierten erstmals unsere auf neuestem Stand befindende elektronische Uhr aus, die wir uns zum testen geleistet haben. Wahrscheinlich werden wir jedoch 7 weitere Uhren nachordern. Wir müssen zuerst jedoch das Einstellen der Uhr üben, aber das wird schon.

 

Wir hoffen natürlich für Samstag noch auf schönes Wetter, um beim Maifest in Freien spielen zu können.

 

Am Nachmittag, findet das Maibaumfest der Gemeinde Wehringen statt, wegen schlechter Witterung jedoch in der Turnhalle. Schachinteressierte, können in unserem Schachraum mit uns spielen.

Am 10. April 2017 war ich noch zur OP. im Klinikum Augsburg stationär bis Mittwoch. Meine großen Gallensteine habe ich mit bekommen und am Donnerstag, den 13. April, bin ich bereits wieder beim Training dabei gewesen. Ich hoffe dass es jetzt wieder mit meiner Gesundheit aufwärts geht.

Am 6. April 2017, fanden sich 9 Männer zum Training ein und spielten normale Trainings-Partien.

 

1. Vorstand Franz Wildegger unterrichtete dabei die anwesenden Spieler über ganz wichtige Vorhaben, die für die Zukunft des Vereins schnell geklärt werden müssen und erhielt dabei die Zustimmung der Anwesenden. 2 Schach-Sets und 1-2 elektronische Uhren, sollen zum Test gekauft werden.

 

Alles Weitere, soll dann in der am 20. April, um 19.00 Uhr, statt findenden 2. Vorstands-Sitzung  in diesem Jahr, möglichst einvernehmlich gelöst werden, sodass der Verein eine Zukunft hat.

 

Auf dem Bild sind die eifrigsten Trainingsbesucher zu sehen, bevor wir etwa um 22.30 Uhr heim gingen.

 

 

 

 

Am 30. März 2017, fand im Bürgersaal der Gemeinde eine Bürgerversammlung statt, wo zu Beginn die Sportlerehrung ab 19.30 Uhr, stattfand.

 

Tim Stefani als Mittelschwäbischer U 14 Schnellschachmeister wurde geehrt und ich als sein Trainer wurde dazu mit eingeladen. Ludwig Hafner und Marianne Salvamoser waren auch bei der Versammlung zugegen und gingen nach dem Ende der Veranstaltung mit mir dann zum Schachraum, wo dann kurz vor 23.00 Uhr, die letzten 4 Männer, von den insgesamt 8 anwesenden Mitgliedern das Spiel-Lokal verließen.

 

 

 

 

 

Am 23. März 2017, fanden sich mit den beiden Gastspielern Kurt Küchle und Franz Mayer, 9 Männer und mit Marianne, eine Frau zum Training ein. Es wurden sehr interesante Trainings-Partien gespielt.

Die lezten Akteure, verließen dsehalb mit mir, erst kurz vor 23.00 Uhr das Spiel-Lokal.

 

Die beiden Mannschaften für das letzte B-Klassenspiel, am 1. April in Türkheim sollten feststehen.

Die 2. Mannschaft spielt mit Martin, Benno, Herbert und Xaver. Für die 2. Mannschaft wird noch ein Fahrer/Auto benötigt.

 

Für die 3. Mannschaft musste ich nach 3 Absagen, fast auf den letzten verfügbaren Spieler zurückgreifen.

Spielen werden Tim und Felix, dazu will ich mit Ramon Wagner-Schulze und Johann Scheider, erstmals die 2 Neulinge im Punktspiel-Betrieb einsetzen. Diese 4 Spieler nehme ich in meinem Auto mit. Abfahrt ist am 1. April, um 17.20 Uhr, am Rathaus. 

 

 

 

 

 

Am 16. April 2017, fanden sich nach dem Heimgang von Jugendleiter Michael Mayer nach dem Jugend-Training, bedingt auch durch Fußball-Übertragungen im Europa-Pokal im Fernsehen, nur 6 Männer ein.

Es wurden nur normale aber intensive Trainings-Partien bis um 22.30 Uhr im Hinblick auf das kommende letzte Punktspiel in der A-Klasse, Wehringen I gegen Mindelheim II am Samstag den 18. März gespielt.

 

Im Schnellschach-Turnier 2016, fehlen noch 3 Partien von Jakob Lepp, dann erst kann das Turnier abgeschlossen werden.

Am 23. Februar 2017, fand eine Vorstandsitzung im Anschluß an das Jugend-Training statt.

 

Es war überhaupt die 1. Sitzung in dieser Form, seit Bestehen der Schachfreunde Wehringen, die jedoch aufgrund der Vorkommnisse bei der letzten Jahreshauptversammlung unbedingt notwendig war. Es sollten die entstandenen Konflikte aufgearbeitet werden, was jedoch nur teilweise gelang.

 

Manche Dinge konnten für die Zukunft des Vereins einvernehmlich geklärt werden, jedoch nicht alles.

 

Deshalb ist man zum Abschluß so verblieben, dass man sich im Juni, also noch vor der Jahreshaupt-versammlung von Mittelschwaben, nochmals zusammen setzt, um die noch offenen strittigen Themen zu klären. Dazu wird zusammen ein Termin ausgewählt, z.B. an den Pfingstferien, wo kein Jugend-Training stattfindet und so eine erneut einberufene Sitzung ab 18.00 Uhr stattfinden und diese dann vor dem Erwachsenen-Training beendet werden kann.

 

Es war gut, dass an diesem Tag nur noch Jakob Lepp und Werner Rieß, neben den 8 anwesenden  Vorstands Mitgliedern, (1 Vorstandsmitglied fehlte entschuldigt) anwesend waren.

 

Am 16. Februar 2017, waren nachdem Michael Mayer gleich nach dem jugend-Training heim ging, nur 7 Männer beim Training anwesend. Auch Ludwig Hafner ging wegen Fußball etwas früher heim. Somit konnte keine Turnier-Partie vom Schnellschach-Turnier 2016, gespielt werden.

 

Aber es war wieder ein netter, lockerer Abend mit vielen Schnellpartien, sodaß die letzten 4 Mann erst um 22.30 Uhr, das Spiel-Lokal verließen.

 

Am Samstag den 18. Februar 2017, steht das Punktspiel in der A-Klasse Mittelschwaben in der 4. Runde an. Schwabmünchen II, hat das Heimrecht mit uns getauscht, sodass das Spiel um 18.00 Uhr gegen Wehringen I, in unserem Schachraum stattfindet. Wir treffen uns um 17.45 Uhr, im Spiel-Lokal.

Unser Trainingsbetrieb 2016

Am 15. Dezember 2016, fanden sich leider nur  8 Männer zum Training ein.

 

Der Grund war natürlich erkennbar, dass zum gleichen Zeitpunkt, im Bürgersaal auch die Premiere und Vorstellung des neuen Filmes vom Dorfest 2015, stattfand. Auch ich ging nach dem Jugendtraining in den Bürgersaal. Jakob Lepp und Michael Mayer hatten das Training bereits wieder verlassen, bevor ich von der sehr guten Film- Premiere zurück gekommen bin. Dann waren wir zu Sechs und am Ende spielten wir dann nur noch zu Viert bis 23.15 Uhr, das beliebte Rundenschach mit 10 Minuten Bedenkzeit. Zugleich war dies noch ein Training, für das am nächsten  Donnerstag vorgesehene Blitz-Turnier mit 8 Leuten bei unserer Weihnachtsfeier, die zugleich den Jahresabschluss bildet. Alle Mitglieder, Gönner und Freunde, wurden durch und Hinweis auf der Homepage dazu eingeladen. Auf guten Besuch würde ich mich freuen.

 

5. Mai 2016, Leider waren nur 8 Mann, beim Vatertag-Training anwesend.

Am 14. April 2016, fanden sich 11 Männer zum Training ein. Es wurde dabei die Mannschaft für das Mannschafts-Pokal-Finale in Buchloe, am kommenden Samstag den 16. April festgelegt.

 

Desweiteren wurde gemeinsam beschlossen, dass wir am kommenenden Donnerstag den 21. April, mit unsererm Vereins-Turnier 2016, mit 12 Mann starten werden.

 

Nachdem wir zuerst einige Partien von den zuletzt gespielten Punktspielen in der Runde analisiert hatten, wurden einige normale Trainings-Partien und natürlich auch 10 Minuten-Blitz-Partien bis kurz vor 23.00 Uhr gespielt.

 

Es war wieder ein gelungener Trainings-Auftakt nach meiner Op.-und Reha, eben so, wie ich ihn mir auch wieder klar vorgestellt habe, eben ein richtiges Vereinsleben bei den Schachfreunden Wehringen!

 

Am 3. März 2016, fanden sich 10 Mann zum Training ein. Es wurde auch alles für die ansteh- enden Punktspiele, während meiner ca. 5 wöchigen Abwesenheit wegen Knie-OP und Reha besprochen. Fast alle Mannschaftspieler waren anwesend.

 

Herbert und Benno, spielten eine ernsthafte Trainings-Partie, wobei Herbert sogar löblichweise mit schrieb.

 

Alle Andern vergnügten sich wieder mit 10 bzw. 5 Minuten Blitz-Partien, oder ohne Uhr, bis 23.00 Uhr.

 

Ich versuche von den Punktspielen zu berichten, ansonsten die nächsten Wochen keine Beiträge und Bilder.

 

Am 25. Februar 2016, fand das EURO-Liga Spiel Liverpool gegen den FCA statt, das ich natürlich unbedingt auf Sky sehen musste. Deshalb verließ ich das Jugend-Training um 19.00 Uhr. Anschließend wollte ich nach Beendigung des Spiels natürlich den Anwesenden die frohe Botschaft des Weiterkommens des FCA verkünden. Es hat leider nicht gereicht, man ist durch einen etwas srittigen Elfer mit 1 : 0 gegen Liverpool ausgeschieden.

 

Trotz des so wichtigen Spiel, waren doch 7 Männer und Marianne beim Erwachsen-Training anwesend. Als ich wieder zurück kam, war kurz zuvor Jugendleiter Michael Mayer nachhause gegangen. Nachdem mein Lieblingsverein nun aus dem Wett bewerb ausgeschieden ist, kann er sich nun ganz auf den Bundesligaerhalt konzentrieren, was nicht unbedingt ein Schaden sein sollte. Wir ließen den Kopf deshalb nicht hängen und spielten in froher Runde noch bis 23.45 Uhr, Schnell-Schach Partien über 10 Minuten, bevor es nachhause ging.

Am 18. Februar 2016, nahmen trotz dem am Abend stattfindenden FCA-Spiel gegen Liverpool, 8 Männer und mit Marianne, eine Frau am Training teil.

 

Der beim Jugend-Training anwesende Gastspieler Wolfgang Friedrich aus Bobingen, verabschiedete sich schon relativ früh vom Erwachsenen Training.

 

Nachdem unser Spitzenspieler und Serienmeister der Jahre 2014 und 2015, bei der Jahreshaupt-Versammlung am 11. Februar, wegen Urlaub-Abwesenheit nicht teilnehmen konnte, überreichte ich ihm am Trainingstag seine 4 Urkunden für die erworbenen Titel.

 

Bis 21.00 Uhr, war ich dann selbst noch anwesend, bevor es dann heim, zum FCA-Spiel ging. Auch Michael und Jakob schauten sich das Spiel an. Die anderen 6 Leute, spielten dann noch bis 22.00 Uhr und begnügten sich nur die 2. Halbzeit anzusehen.

Unser Trainingsbetrieb 2015

Am 1. Oktober 2015,

fanden sich nur 6 Männer und Marianne, wegen den Fußball-Übertragungen des FCA, Schalke 04 und Dortmund zum Training ein.

 

Auch ich habe wegen dem FCA-Spiel gegen Belgrad, das Jugend-Training bereits um 19.00 Uhr verlassen, wobei mich Eugen Schaidt vertreten hat. Dafür herzlichen Dank an Eugen. Ich kam nach der 3 : 1 Niederlage des FCA, erst um 21.00 Uhr zurück. Turnierspiele fanden nicht statt, dafür verließen wir erst um 24.00 Uhr das Spiellokal.

14. Mai 2015, zum eigens anberaumten Vatertags-Training erschienen leider nur 7 Männer.

Etwas enttäuschend war die Teilnehmerzahl von nur 7 Vereinsmitglieder, zum eigens anberaumten lockeren Vatertags-Training. Trotzdem konnten sehr viele Trainigspartien gespielt werden und die letzten Teilnehmer verließen erst kurz vor 23.00 Uhr, das Spiel-Lokal.

 

Bitte nicht vergessen, am Samstag den 16. Mai 2015, spielt Wehringen II in der 7. Runde, ihr letztes Spiel in dieser Spiel-Saison bei Mindelheim II

 

Abfahrt ist um 17.15 Uhr am Rathaus.

Am 12. März 2015, waren 17 Mitglieder beim Training anwesend.

Mit der großen Teilnehmerzahl von 17 Vereinsmitglieder, darunter auch unsere 3 Frauen, war das Training am 12. März 2015, wieder hervorragend besucht. Nachdem Hermann Schmid wieder seine ausgedruckten Schachaufgaben aus den täglich wechselnden Aufgaben, aus unserer Homepage mitgebracht hat, war zuerst Fachsimpeln, wie die Fortsetzung erfolgt, angesagt. Der 1. Vorstand machte dann alle Anwesenden auf den Tag der Vereine am Sonntag den 15. März aufmerksam und bat um zahlreiches Erscheinen der Mitglieder. Für das nächste Woche, am 19. März startende große Schnellschach-Turnier, mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten, trugen sich bis jetzt 18 Teilnehmer ein. 

 

Nach Abschluss des Schnellschach-Turnier, hat sich der 1. Vorstand bereits Gedanken gemacht, für die Mannschafts-Aufstellungen für die kommende Spielsaison 2015/2016, bei der wir mit 3 Mannschaften antreten werden/wollen. Er will ein Qualifikations-Turnier im Turnier-Modus, Jede/r gegen Jeden, mit 2 Stunden + 1/2 Stunde Bedenkzeit auszurichten. Die 1. Gruppe mit 8 Teilnehmern nach Spielstärke, sowie die 2 und 3. Gruppe genauso, jedoch mit nur 6 Teilnehmern, sodass nach diesen Ergebnissen die Mannschaften gebildet werden können. Jedes Mitglied kann selber wählen, in welcher Gruppe, bzw. er/sie dann für welche Mannschaft sich qualifizieren will. In der 3. Mannschaft sollen zumindest 2 Jugendliche an die Punktspiele heran geführt werden, die jedoch an diesen Turnieren voraussichtlich nicht teilnehmen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 27. Februar 2015, nahmen 10 Männer und 2 Frauen am Training teil.

Die heurige Grippewelle machte auch vor dem Schachklub, Schachfreunde Wehringen nicht halt, sodass beim heutigen Trainings-Abend auch keine Partie der Vereinsmeisterschaft 2014, gespielt werden konnte. Jakob Lepp hatte seinen kleinen Sohn dabei, der Anfangs zuschaute wie er mit Jugendleiter Michael Mayer trainierte. Anschließend durfte er auch die große Erfahrung des Schachspiels, zusammen mit seinem Vater probieren, bevor es dann nachhause ging.

 

Werner Rieß kümmerte sich um Henriette, um deren Mitschreib-Künste wieder auf Vordermann zu bringen, nach dem langen Aus von Ihrer aktiven Zeit, als Spielerin beim Schachklub Bobingen, war das zwingend notwendig, um Sie in der neuen Saison in unserer dann 3 Mannschaften einsetzen zu können.

 

Der 1. Vorstand spielte zwei sehr ernsthafte Partien mit Hermann Schmid, der sich dabei sehr gut schlug. Es war als Training für das anstehende, sehr wichtige Punktspiel gegen Stauden II gedacht, wo Hermann den leider wegen Urlaub abwesenden Dr. Hümpfner, vertreten wird.

 

Anschließend machten Franz und Werner dann noch ihre obligatorischen 10 Minuten Partien bis nach 23.00 Uhr, bevor man dann wieder zufrieden heim ging. 

Schachfreunde Wehringen

Besucherzaehler

Im obigen Video werden die Laufwege der Figuren, gerade für Anfänger, sehr gut erklärt.

Und hier verschiedene Schach-Lern-Videos

Und weitere Anfänger-Kurse

Schach-Eröffnungen

Angenommenes Damengambit

FIDERegeln2014-ger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB
FIDE-Regeln-2017-Final-DEU-ENG.PDF
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB
BTO-2017-Deutsche Fideregeln-finale_Druc
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
regelneuerungen_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.8 KB
Regelauslegung - Schiedsrichterkommissio
HTML Dokument 52.9 KB

Wenn Sie bei chessmail.de kostenlos online mit anderen Menschen Schach spielen wollen, dann müssen Sie sich bitte selber unter dieser Adresse anmelden.

 

Ich und weitere Mitglieder anderer Schachklubs, spielen auf diesem Schach-Server sehr gerne mit.

Spielabend jeweils am Donnerstag um 19.30 Uhr. Jugend-Training von 18.00 - 19.30 Uhr.