Test-Turnier 2013/14

Das 1. Test-Turnier startete am 25. Juli 2013 und endete am 24. April 2014

Auf dem Sieger-Treppchen mit Silber Jakob Lepp, Gold gewann Wolfgang Friedrich, Bronce ging an Dr. Karl Hümpfner.

Am 24. April 2014 waren wieder 13 Mann/Frau beim Training anwesend.

Eine hauchdünne Entscheidung mit nur 0,75 Punkten Vorsprung  in der Sonneborn Wertung entschied über den 1. Platz in unserem 1. Test-Turnier. Das Turnier wurde am 25. Juli 2013 gestartet und heute am 24. April 2014 abgeschlossen.

 

18 Spieler/innen wurden für das Turnier eingeplant, wobei jedoch Gründungsmitglied Stefan Schuster dann leider nicht teilnehmen konnte, sodass seine Spiele dann auch alle als kampflos verloren gewertet wurden.

 

Leider fiel auch Otto Regner während des Turnieres mit schwerer Krankheit aus, sodass auch bei ihm die Restspiele als kampflos verloren gewertet wurden. Sicherlich hatten diese nicht gespielten Spiele von Otto Regner, Auswirkungen auf die Sonneborn-Wertung und somit auf die Endplatzierung.

 

Wie mich jedoch inzwischen der Sieger Wolfgang Friedrich aufgeklärt hat, lag es wohl an den beiden Remis-Partien, Lepp - Mayer und Friedrich - Fietz, das den Auschlag für die Wertung ergab. Da Michael Mayer in der Endplatzierung besser stand als Alexander Fietz, verlor dadurch Jakob Lepp mehr Punkte, als Wolfgang Friedrich gegen Alexander Fietz in ihren beiden Remis-Spielen.

 

Gastspieler Wolfgang Friedrich vom Schachklub Bobingen, errang somit punktgleich mit 16 Punkten, jedoch mit 0,75 Punkten Vorsprung in der Sonneborn-Wertung den Gesamtsieg vor Jakob Lepp. Den 3. Platz belegte mit 14 Punkten Dr. Karl Hümpfner. Der 1. Vorstand Franz Wildegger musste sich mit 13,5 Punkten, mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben.

 

Der 1. Vorstand gratuliert im Namen aller Schachfreunde, dem Sieger Wolfgang Friedrich und den nächstplatzierten Jakob Lepp und Dr. Karl Hümpfner recht herzlich zum Erfolg im 1. großen Test-Turnier der Schachfreunde Wehringen.

Test-Turnier Schachfreunde Wehringen.htm
HTML Dokument 39.2 KB

Mit diesem letzten Eintrag am 24. April 2014 über das 1. Test-Turnier ist nun diese Seite der Homepage: Vereins-Turniere abgeschlossen.

 

Alle weiter folgenden Turniere entnehmt bitte den entsprechenden Unterbereich-Titeln.

 

Am 8. Mai startet nun das nächste Turnier der Schachfreunde Wehringen. Ein Schnellschach-Turnier mit einer Bedenkzeit von einer 1/2 Stunde mit 2 Gruppen. Die beiden Gruppen werden nach Spielstärke aufgeteilt. Somit  messen sich die stärkeren und schwächere Spieler/innen, was noch mehr Wettkampfstimmung in die Spiele bringen wird.

 

Informiert Euch bitte darüber im Unterbereich Titel: Schnellschach-Turnier, wo die beiden Gruppen bereits eingepflegt sind.

 

Nach diesem Turnier folgt dann die Vereinsmeisterschaft etwa im Spätsommer/Herbst 2014

Am 10. April 2014 waren 16 Erwachsene beim Training anwesend.

13 Vereinsmitglieder sowie die Gäste Werner Rieß, Albert Bayer und erstmals auch Dieter Becker vom Schachklub Bobingen nahmen am 10. April 2014 am Training teil.
 
Dabei konnten am vorletzten Spielabend des Test-Turnier 2013/2014, das am 25 . Juli 2013 gestartet wurde, 2 Turnierpartien gespielt werden.
 
Der 1. Vorstand bittet nun die säumigen Spieler/innen, unbedingt am letzten Spieltag für das Test-Turnier, dem 25. April die noch fehlenden Spiele (falls notwendig auch 2 Spiele am Abend) zu spielen, um das Turnier wegen der Spitzen-Platzierungen, fair über die Bühne zu bringen.
 
Am Feiertag 1. Mai findet kein Training statt
 
Das neue Schnellschach-Turnier beginnt am 8. Mai 2014, siehe dazu im Unterbereich-Tap: Schnellschach-Turnier
 
Die Zusamenstellung der beiden Gruppen 1 + 2 werdet ihr dort rechtzeitig vorfinden!
 

Am 3. April nahmen 12 Erwachsene am Training teil.

11 Vereinsmitglieder und Gästespieler Werner Rieß waren beim Training am 3. April anwesend. Es konnten wieder 4 Test-Turnier-Partien gespielt werden. Der 1. Vorstand bittet nun alle säumigen Spieler, nächste Woche am 10. April und als letztem Termin, am 24. April die noch ausstehenden Turnier-Partien zu spielen. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Otto Regner, mussten nun leider alle seine nicht gespielten Partien, als kampflos verloren gewertet werden.

 

 

Auf diesem Wege wünschen die Schachfreunde Wehringen, Otto Regner baldige Genesung.

 

Vielleicht ist es möglich, dass an einem der beiden Spiel-Abende von einzelnen Spielern, 2 Partien gespielt werden können. Danach wird das Turnier dann beendet. Nicht gespielte Partien werden dann kampflos gewertet und das Test-Turnier zur DWZ-Auswertung bei Peter Scholz Königsbrunn eingereicht.

 

Am 17. April 2014 fällt das Training leider wegen einer anderer Raumbelegung (Geburtstagsfeier) aus. Auch am Feiertag dem 1. Mai, findet wie an Feiertagen üblich, kein Training statt.

 

Am 8. Mai starten wir dann mit einem Schnellschach-Turnier mit 30 Minuten Bedenkzeit. Das neue Turnier wird in 2 Gruppen aufgeteilt, wobei die stärkere Gruppe mit Gastspielern, eine Gruppenstärke von max. 10 Personen haben soll. Der Rest der etwas schwächeren Spieler/innen wird sich bei etwa 8 - 10 Teil- nehmern einpendeln.

Am 27. März 10 Mann/Frau beim Training

9 Vereinsmitglieder und Gastspieler Werner Rieß waren heute beim Training. Dabei konnten 3 Test-Turnier-Partien gespielt werden und ansonsten wieder viele unterhaltsame Trainings-Partien, bis kurz vor 23.00 Uhr.

Am 20. März 2014 wieder 13 Mann/Frau beim Training

12 Vereinsmitglieder und Gastspieler Werner Rieß fanden sich am 20. März zum Training ein. Dabei konnten auch 4 Test-Turnier-Partien gespielt werden. Um seinen Rückstand in den Spielen etwas aufzuholen, spielte Jakob Lepp gleich 2 Partien und zwar gegen Jürgen Bruckner und Herbert Wilhelm. Beide Partien konnte er wie erwartet gewinnen. Der 1. Vorstand Franz Wildegger, der zuvor mit Hermann Schmid an der Vereinsvertreter Versammlung wegen dem Maibaumfest teilnahmen, spielten anschließend auch gegen einander, wobei der Vorstand sein vorletztes Spiel im Turnier auch sicher gewinnen konnte. Auch Marianne Salvamoser konnte sich in ihrem Spiel gegen Alfred Deschler durchsetzen und ihren 3. Punkt einheimsen.

 

Es war wieder ein schöner gemütlicher Trainingstag mit vielen Trainingspartien und die meisten Anwesenden verließen das Spiel-Lokal erst kurz vor 23.00 Uhr.

Am 13. März nur 10 Mann/Frau beim Training

Wegen der Jahreshauptversammlung des Musikvereines und einem krankheitbedingter Ausfall, waren heute nur 9 Vereinsmitglieder und Gastspieler Werner Rieß beim Training. Trotzdem war es wieder ein unterhaltsamer und netter Abend mit vielen Trainings-Partien, da nur eine Test-Turnier Partie zwischen Jürgen und Marianne heute zusammen ging. Das Turnier geht dem Ende zu und da wird es immer schwieriger noch Spielpaarungen zusammen zu bekommen. Der krankheitsbedingte Ausfall von Otto Regner tut ein übriges. Heute musste er leider seinen 84. Geburtstag im Krankenhaus verbringen.

 

Auf diesem Wege möchten ihm die Schachfreunde Wehringen alles Gute und eine baldige Besserung wünschen. Er wird uns auch im Auswärts-Punktspiel am 22. März bei Türkheim/Bad Wörishofen sehr fehlen, denn seine Spielstärke kann durch keinen anderern Ersatzspieler kompensiert werden.

 

Nachdem jetzt sicher schon alle Vereinsmitglieder und Gästepieler in meiner Bildreportage in der Homepage zu sehen waren, will ich dies nun nicht weiter fortführen und nur noch bei wichtigen Anlässen wieder Bilder einstellen. Gleiches gilt auch für das Jugend-Training, erst wenn wieder neue Jugendliche dazu kommen sollten, werden diese dann auch gezeigt.

Am 6. März 14 Mann/Frau beim Training anwesend.

Trotz dem krankheitsbedingten Ausfall des 1. Vorstandes und Otto Regners, waren 13 Mitglieder und ein Gastspieler beim Training anwesend. Dabei konnten auch 3 Test-Turnier Partien gespielt werden und ein Ende dieses großen Turnieres ist allmählich in Sicht.

 

Auch das Jugend-Training war wie ich hörte, gut besucht.

Am 20. Februar waren wiederum 14 Personen beim Training.

Am 20. Februar 2014 fanden sich wieder 13 Vereinsmitglieder und ein Gastspieler beim Training ein. Dabei konnten 3 Partien aus dem Test- Turnier gespielt werden. An diesem Abend widmete sich der 1. Vorstand nach dem Jugend-Training, vorwiegend seiner Tochter Sabine, um bei ihr die bereits in Ihrer Jugend  erlernten Schachkenntnisse wieder mal aufzufrischen. Und sie stellte sich dabei gar nicht mal sooo schlecht an.

 

Hermann Schmid gegen Herbert Wilhelm, Alexander Fietz gegen Dr. Karl Hümpfner und Xaver Scheider gegen Jakob Lepp kämpften um Punkte, im Test-Turnier.

14 Trainingsbesucher waren am 13. Februar 2014 anwesend.

13 Vereinsmitglieder und einen Gastspieler konnte der 1. Vorstand am 13. Februar 2014 begrüßen. Neben vielen Trainingspartien konnten auch 6 Test-Turnier-Partien gespielt werden. Es war wieder ein sehr gemütlicher Abend.

Auch am 6. Februar wieder 12 Mann/Frau beim Training

Wegen einer ambulanten OP. an diesem Tag, musste der 1. Vorstand erstmals beim Jugend und Erwachsenen Training passen. Der 2. Vorstand Xaver Scheider, Jugendleiter Michael Mayer und Eugen Schnaidt vertraten ihn aber gut, beim aufsperren und herrichten für die Jugend.

 

8 Jugendliche und 12 Erwachsenen nahmen am Training teil. Dabei konnten 4 Test-Turnier Partien gespielt werden, wobei sich Gastspieler Wolfgang Friedrich gleich 2 Gegner vorknöpfte und sie auch gleichzeitig besiegen konnte. Somit führt er auch unangefochten die Tabelle an und wird sich wohl nur noch ganz schwer von der Spitze verdrängen lassen.

Auch am 30. Januar 2014 waren wieder 12 Trainingsteilnehmer da.

Obwohl am Vorabend die Jahreshauptversammlung statt fand und einige doch bis nach Mitternacht geblieben sind, fanden sich beim Training wieder eine Frau und 11 Männer ein, davon 2 Gastspieler aus Bobingen.

 

Nachdem häufig die gleichen Teilnehmer des Test-Turnier beim Training fehlen, fällt es immer schwerer noch Turnier-Partien am Spielabend zusammen zu bekommen. Soch konnten diesmal nur 2 Test-Turnier Partienen gespielt werden.

 

Trotzdem war das Training für viele der Mitglieder wieder sehr lehrreich, weil man die Traingspartien ernst nahm und Herbert und Eugen sogar freiwillig bei ihrer Partie zur Übung mitschrieben.

Am 23. Januar 2014 waren 12 Personen beim Training anwesend.

Mit nur 12 Teilnehmer, 10 Vereinsmitglieder und 2 Gästespieler war das Training heute nicht so gut besucht, wobei durch Krankheit und andere Termine einige Mitglieder verhindert waren.

 

Trotzdem konnten wieder 4 Test-Turnier-Partien gespielt werden. Auf dem Bild im Vordergrund gewann Jürgen seine Partie nach einem Anfangsfehler von Ludwig sicher. Dagegen musste sich Michael im Hintergrund, dem erfahrenen Wolfgang geschlagen geben. An den vorderen Tischen bezwang Karl Eugen und Franz Marianne.

 

Marina in der mittleren Reihe, die am 24. Januar ihren 22. Geburtstag feiert, maß sich mit dem Senior, Willi in Trainingspartien. Gastspieler Werner und Xaver spielten 10 Minuten Partien und später auch mit Franz, Karl und Eugen nachdem man die Partie mit Marianne, analysiert hatte.

Auch am 16. Januar 2014 waren wieder 15 Erwachsene beim Training

Ein Riesenspiel lieferte Alexander Fietz gegen den hohen Favoriten Wolfgang Friedich ab. Es war das letzte der 4 Test-Turnier Partien an diesem Abend. Wolfgang bot dem Spielverlauf nach entsprechend Remis an, was Alex voller Konzentration einfach überhörte und einen Zug machte, wo er sofort seinen Springer verloren hätte. Erst als Wolfgang ihm erklärte, dass er gerade zuvor Remis geboten hat, checkte dies Alex, der natürlich das Remis-Angebot, wenn er es denn mit bekommen hätte, natürlich gegen den Spitzenspieler sofort angenommen hätte. Friedrich glaubte Alexander, dass er es einfach überhört hat und gab sportlich und äußerst fair, Alex nachträglich das eigentlich verdiente Remis, zum Zeitpunkt des Gebotes, was Alex dann auch dankend annahm.

12 Vereinsmitglieder, sowie die Gastspieler Wolfgang Friedrich, Werner Rieß und erstmals Albert Bayer aus Bobingen, den der 1. Vorstand bereits zum Jugend-Training abholte, wo 8 Kinder zugegen waren. Somit wurde der Mehrzweckraum der Gemeinde, wieder mit sehr viel Leben erfüllt. Dabei konnten 4 Test-Turnier-Partien und viele normale Partien gespielt werden. Alle Teilnehmer freuten sich über den großen Zuspruch, der dem Schachklub widerfährt und wo sich alle wohlfühlen.

Mit 15 Anwesenden war am 9. Januar 2014 das Training wieder sehr gut besucht.

Mit dem Besuch von 13 Vereinsmitglieder und 2 Gastspieler aus Bobingen war das 2. Training im Neuen Jahr wieder sehr gut besucht. Allmählich wird es jedoch eng mit den Spiel-Paarungs-Möglichkeiten im Test-Turnier. So konnten heute nur 3 Turniere Partien gespielt werden. Alle anderen vergnügten sich mit normalen Trainings-Partien.

 

Über 3 Stunden dauerte das Spitzenspiel um die ersten Turnier-Plätze zwischen Franz Wildegger und Otto Regner an, bevor Otto dann Franz, Remis anbot. Nachdem die Zeit schon ziemlich fortgeschritten war, nahm der 1. Vorstand an. Die weiteren Turnier-Partien fanden noch zwischen Ludwig Hafner und Alfred Deschler, sowie Marianne Salvamoser und Wolfgang Friedrich statt.

 

Somit ging wieder ein sehr schöner Schachabend zu Ende und alle gingen zufrieden nachhause.

Das war Otto Regner`s allerletzte Schachpartie, auf dem langen Weg den wir zusammen im Schachklub Bobingen und nun als Gründungs-Mitglied der Schachfreunde Wehringen zusammen gegangen sind. Am 30. April 2014, verstarb Otto Regner nach kurzer schwerer Krankheit und hinterließ bei den Schachfreunden eine große Lücke, die nicht so leicht zu kompensieren ist.

Play online chess
Play online chess

Am 2. Januar starteten wir mit 9 Trainings-Besucher ins Neue Jahr 2014

Alle 9 Trainings-Besucher sind gut ins Neue Jahr 2014 gerutscht. Ich hoffe natürlich auch unsere nichtanwesenden Vereinsmitglieder und die Gastspieler aus Bobingen.

 

Aufgrund dessen, dass viele schon gegeneinander gespielt hatten, waren bei den Anwesenden nur 2 Test-Turnier-Partien noch möglich zu spielen. Die anderen erfreuten sich jedoch entweder mit normalen Partien ohne Uhr, oder maßen sich in 10 Minuten Blitz-Partien. Es war wieder ein schöner gesellschaftlicher Abend, der erst kurz vor 23.00 Uhr endete.

 

Die Spiele von Stefan Schuster habe ich nun als kampflos verloren in die Wertung eingetragen.

Unserer Trainings-Auftakt fand am 27. Juni 2013 statt.

 

Da übten wir noch mit privatem Spiel-Material. Bereits beim 3. Schachabend konnten wir unser komplett neu gekauftes Schach-Material einsetzen. Ich bedanke mich bei allen Spendern die dazu beigetragen haben, dass dies so schnell über die Bühne gegangen ist.

 

Es wäre schön, wenn möglichst viele der Gründungs-Mitglieder am Training teilnehmen würden.

 

Wir haben am letzten Trainingstag 25. Juli, vor der August-Sommerpause, mit einem Test-Turnier begonnen. Jeder spielt gegen Jeden, um die Spielstärke der einzelen Mitglieder feststellen zu können. Dabei wird auch das mitschreiben auf den Spielnotizblättern erlernt. Inzwischen sind bereits große Fortschritte erzielt worden, wie man auf der Tabelle unten sehen kann. Und das 1. Punktspiel konnte bereits mit einem Sieg abgeschlossen werden.

Am 25 Juli 2013 startete das erste Test-Turnier der Schachfreunde Wehringen

5 Turnier-Partien konnten am ersten Spieltag des Test-Turnier gespielt werden, sowie eine Paarung als Übungs-Partie bei 12 anwesenden Mitgliedern. Zum erstenmal spielten die meisten Mitglieder überhaupt mit einer Uhr und auch das mitschreiben auf dem Notationsblatt, bereitete noch einige Schwierigkeiten. Aber es ist noch nie ein Gelernter vom Himmel gefallen, alles kann man lernen, gerade dann, wenn die Mitglieder mit so großem Eifer bei der Sache sind und sich auf die Spiel-Saison 2013/14 vorbereiten.

Das Test-Turnier macht Fortschritte am 12. September 2013

19. September, ein Neuzugang stieg gleich ins Test-Turnier ein

Mit Jakob Lepp konnten die Schach-freunde Wehringen einen dicken Fisch als Neuzugang in ihr Boot holen. Der in Wehringen wohnhafte Neuzugang hat vor etwa 1 Jahr einmal beim Schachklub Bobingen vorbeigeschaut und konnte damals gleich 2 Spitzenspieler im Training besiegen. Nun hat er bei uns vorbeigeschaut und gleich einen Mitgliedsantrag ausgefüllt. Gerade rechtzeitig, um unsere bereits gemeldete Mannschafts-Aufstellung nochmals abändern zu können. Er konnte bei uns gleich in unser Test-Turnier für die abgewanderte Monika Reinke (zieht nach Bamberg) einsteigen und bekam mit Otto Regner, gleich unseren bisherigen Spitzenspieler vorgesetzt. Auch Otto Regner musste sich nach hartem Kampf, Jakob Lepp geschlagen geben. Jakob Lepp wird natürlich bei uns künftig an Brett 1 spielen. Somit glauben wir mit einer starken Mannschaft in die erste Saison in der A-Klasse gehen zu können.

26. September Training mit 13 Erwachsenen und 5 Kindern.

Mit 13 Mitgliedern fand das vorletzte Training vor Beginn des 1. Punktspieles großen Zuspruch. 7 Test-Turnier-Partien konnten gespielt werden. Auch das Jugend-Training war mit 5 Kindern gut besucht.
Mit 13 Mitgliedern fand das vorletzte Training vor Beginn des 1. Punktspieles großen Zuspruch. 7 Test-Turnier-Partien konnten gespielt werden. Auch das Jugend-Training war mit 5 Kindern gut besucht.

Am Feiertag 3. Oktober kamen nur 10 Erwachsene

Die Jugend ließ uns heute leider total im Stich, sodass Jugendleiter Michael Mayer und Vorstand Franz Wildegger die Zeit nutzten und 2 Trainingsspiele machten. In Anbetracht auf das 1. Punktspiel der Schachfreunde Wehringen am Samstag den 5. Oktober bei Stauden II, war das Training an diesem Feiertag doch sehr wichtig.

 

Insgesamt wurden heute 5 Testspiel-Partien ausgetragen. Leider haben ein paar Mitglieder die ich im Turnier vorgesehen habe, bisher noch keine einzige Partie gespielt. Siehe Test-Turnier SF Wehringen.

13 Mitglieder wieder beim Training am 10. Oktober 2013

13 Erwachsene fanden sich zum Training ein, somit blieb leider für ein Mitglied nur die Zuschau-Funktion bei einer Trainings-Partie mit reger Diskussion. 5 Test-Turnier Partien konnten jedoch heute wiederum gespielt werden. Der BLSV-Kreis-Vorsitzende Manfred Ortlieb der uns heute eigentlich besuchen wollte, musste leider wegen Krankheit absagen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, denn er wird jetzt am 24. Oktober zum Antrittsbesuch bei uns erscheinen.

14 Trainings-Teilnehmer am 17. Oktober 2013

Mit 14 Teilnehmer am Training am 17. Oktober, davon 13 Mitglieder und Gastspieler Werner Rieß vom Schachklub Bobingen, war das der bisherige Rekordbesuch. Dabei konnten wiederum 5 Test-Spiel-Partien gespielt werden. Allmählich wird das Mitschreiben für die Mitglieder etwas leichter und sie können sich dadurch mehr auf das Schachspiel konzentrieren, was so manches überraschende Ergebnis aussagt. 1. Vorstand Franz Wildegger kümmerte sich dabei um den Gast aus Bobingen Werner Rieß, mit dem er einige Blitz-Partien spielte.

BLSV Kreisvorsitzender Manfred Ortlieb besuchte uns am 24. Oktober 2013 mit Gattin.

Am 24. Oktober 2013 besuchte uns der BLSV Kreisvorsitzende Manfred Ortlieb mit seiner Frau und überbrachte uns Glückwünsche und die Beitritts-Urkunde zum BLSV. Mit dem Trainingsbesuch von 15 Vereinsmitglieder und Gastspieler Wolfgang Friedrich aus Bobingen, war dies bisher der Rekord-Besuch bei unserem Training. Somit war es auch ein würdiger Rahmen für den Kreisvorsitzenden mit Gattin. Nach einer netten Unterhaltung hielt dann Manfred Ortlieb noch eine Ansprache an die Mitglieder und neben der Urkunde brachte er dem Vereinsvorsitzenden noch ein BLSV-Handtuch mit, falls man beim Schachspiel mal zum schwitzen kommt. Franz Wildegger bedankte sich für den Besuch und das Geschenk und wünschte den Klosterlechfeldern eine gute Heimfahrt.

 

Danach konnten dann noch 6 Partien in unserem Test-Turnier gespielt werden, wobei Jakob Lepp den 1. Vorstand gleich zum schwitzen brachte und ihm nach einem Flüchtigkeits-Fehler, eine Niederlage zufügte.

Schachspielen statt Helloween feiern am 31. Oktober 2013

Mit Peter Koppmann vom Schachklub Königsbrunn, zugleich stellvertretender Vorsitzender von Mittel- schwaben ließ sich neben Wolfgang Friedrich vom Schachklub Bobingen ein weiterer Gastspieler bei uns erstmals sehen. Die Vorstandschaft hat zuvor nach reiflicher Überlegung beschlossen, dass Wolfgang Friedrich als Gastspieler, das Test-Turnier anstelle von Mitglied Maurizio Lalia mitspielen darf, da dieser das Turnier nicht spielen will.

 

Vorstand Franz Wildegger musste sich nach einem bösen Patzer dem Einsteiger Wolfgang Friedrich schnell geschlagen geben. Anschließend konnte er aber dann den 2. Vorstand Xaver Scheider auch schnell besiegen. Insgesamt waren an dem Spielabend 13 Spieler/innen anwesend. Dabei konnten 6 Test-Turnier Partien gespielt werden.

Rekord-Besuch beim Training am 7. November 2013

Gleich 15 Vereinsmitglieder und ein Gastspieler erschienen heute beim Training was einen Trainings-Rekord darstellte. Dabei konnten 7 Partien in unserem Test-Turnier gespielt werden.

 

Interessant war dabei das Spitzenspiel zwischen dem Gastspieler Wolfgang Friedrich und unserem Spitzenspieler Jakob Lepp, das als letztes Spiel des Abends mit einem Remis endete, wobei Jakob Lepp etwas in Zeitnot geriet.

11 Erwachsene am 14. November im Training

Wegen anderen Terminen und Krankheit waren heute leider nur 11 Erwachsene beim Spielabend.

 

Erfreulich jedoch, dass sich unser Gründungs-Mitglied Maurizio Lalila erstmals beim Spielabend sehen ließ. Ich hoffe, dass er den Weg zu uns künftig häufiger finden wird.

 

Zudem werden wir mit dem Wehringer Claus-Jürgen Schmitt bald ein neues Mitglied in unserern Reihen begrüßen können. Das Schnupper-Training und die freundliche Aufnahme, kam jedenfalls bei ihm sehr gut an.

4 Test-Turnier-Partien konnten am 14 November gespielt werden. Der 1. Vorstand verzichtete selber auf Turnierspiele und widmete  sich lieber abwechselnd den beiden neuen Trainingsbesuchern mit 20 Minuten Partienen.
4 Test-Turnier-Partien konnten am 14 November gespielt werden. Der 1. Vorstand verzichtete selber auf Turnierspiele und widmete sich lieber abwechselnd den beiden neuen Trainingsbesuchern mit 20 Minuten Partienen.

17 Schachspieler/innen frönen am 21. November 2013 dem königlichen Spiel im Training.

Ein neuer Trainingsrekord mit 17 Besuchern, wobei sogar mit Otto Regner und Alexander Fietz noch 2 Trainingsfleißige Spieler fehlten, das kann sich sehen lassen. Das Interesse der Mitglieder am Schachsport ist sehr groß und die Gesselligkeit kommt trotz dem Test-Turnier nicht zu kurz. 7 Test-Turnier-Partien konnten gespielt werden. Der Vorstand widmete sich dabei Gastspieler Werner Rieß. Dieser spielte auch mit unserem Erstbesucher Christian Bauer eine Partie. Da merkte Christian dann, dass sein letztes Spiel doch schon sehr lange zurück liegt.

 

Unser Spitzenspieler Jakob Lepp klärte nach seinem mühelosen Sieg gegen Eugen Schnaidt, Diesen dann über eine bessere Eröffnung auf. Vielleicht spendiert Eugen künftig seinem König doch etwas mehr Deckung und stellt ihn nicht immer so "nackig" hin!

13 Trainingsbesucher am 28. November 2013

Nur 13 Trainingsteilnehmer fanden sich heute ein. Zu den 10 Wehringern gesellten sich 3 Gastspieler aus Bobingen dazu, wobei Manfred Panzer heute erstmals bei uns zugegen war und es ihm sichtlich Spass machte. Da 4 Test-Turnierpartien gespielt wurden, mussten die Bobinger zu Beginn wohl oder übel untereinander spielen. Wolfgang Friedrich gewann seine Turnier-Partie relativ schnell gegen Eugen Schnaidt und machte sich danach bereits auf den Heimweg. Nachdem Vorstand Franz Wildegger seine Turnier-Partie siegreich beenden konnte spielte er dann selbstverständlich noch mit den Gästen Werner Rieß und Manfred Panzer. Jakob Lepp und Michael Mayer frönten dem "Blitzspiel" um am nächsten Donnerstag, den 5. Dezember beim Nikolaus-Blitz-Turnier fit zu sein.

Nur 10 Trainingsgäste waren am 12 Dezember 2013 da

Nach dem Rekord-Besuch von 20 anwesenden Personen am Nikolaus-Blitz-Turnier am 5. Dezember, waren dann eine Woche später nur 10 Trainings-Gäste da. Es war jedoch trotzdem ein gelungener Abend, konnten doch 3 Test-Turnier-Partien und einige Trainings-Partien gespielt werden.

 

Der 1. Vorstand hatte mit Alex einen hartnäckigen Gegner der an ein sicheres Remis glaubte, da Material-Gleichstand herrschte. Franz konnte Alex jedoch im Bauern-Endspiel dann in Zugzwang bringen. Als der Mittelbauer von Alex als letzte Bastion fiel, war der Weg für den Mittelbauer von Franz zur Dame-Umwandlung frei, worauf Alex den König umlegte und aufgab.

Beim letzten Training im Jahr 2013 waren am 19. Dezember nur 9 Traingsbesucher da.

Trotz Minusrekord mit nur 9 Besucher beim Trainingsabend war es ein netter Saisonabschluß in gemüt-licher Runde. 3 Test-Turnier-Partien und einige Trainningspartien wurden gespielt. Der 1. Vorstand widmete sich heute gezielt Marianne, nachdem Sie ihre Turnier-Partie gegen Michael verloren hatte. Für Marianne war es wahrscheinlich nicht ganz so einfach, alles, angefangen von der Rochade, über die En-Passant-Regel und der Opposition im Kopf zu behalten. Aber da muss Sie einfach durch, wenn Sie sich weiter entwickeln will.

Schachfreunde Wehringen

Besucherzaehler

Im obigen Video werden die Laufwege der Figuren, gerade für Anfänger, sehr gut erklärt.

Und hier verschiedene Schach-Lern-Videos

Und weitere Anfänger-Kurse

Schach-Eröffnungen

Angenommenes Damengambit

FIDERegeln2014-ger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB
FIDE-Regeln-2017-Final-DEU-ENG.PDF
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB
BTO-2017-Deutsche Fideregeln-finale_Druc
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
regelneuerungen_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.8 KB
Regelauslegung - Schiedsrichterkommissio
HTML Dokument 52.9 KB

Wenn Sie bei chessmail.de kostenlos online mit anderen Menschen Schach spielen wollen, dann müssen Sie sich bitte selber unter dieser Adresse anmelden.

 

Ich und weitere Mitglieder anderer Schachklubs, spielen auf diesem Schach-Server sehr gerne mit.

Spielabend jeweils am Donnerstag um 19.30 Uhr. Jugend-Training von 18.00 - 19.30 Uhr.