Vereinsmeisterschaft 2016

Am 21. April 2016, startet die Vereinsmeisterschaft 2016

 

Mit 12 Teilnehmern, starten wir in einem Runden-Turnier, Jeder gegen Jeden, die Vereinsmeister-schaft 2016 und wollen gerne diese Meisterschaft, vor der Abgabe der Mannschaftsmeldungen für die Spiel-Saison 2016/17 abschließen!

Es ist laut Terminplan möglich, das Turnier bis zum Beginn der Sommerpause abzuschließen. Ich bitte deshalb um eine zügige Spielweise aller Teilnehmer

 

Spielmodus ist: 1 Stunde/40 Züge - Rest 1/2 Stunde

 

Bei diesem Turnier braucht man sich jedoch nicht unbedingt an die jeweilige Runden-Paarung halten. Man sucht sich den Gegner aus, der am jeweiligen Spielabend da ist, bzw. man vereinbart mit einem Gegner zuvor einfach einen Spiel-Termin!

 

Das Turnier wird sofort nach Abschluss, zur DWZ-Auswertung an Auswerter Peter Scholz eingereicht.

Am 20. Oktober 2016, fanden sich 12 Männer und eine Frau zum Training ein. Darunter waren auch 2 Gastspieler.

 

Das Turnier der Vereinsmeisterschaft 2016,

das wir am 21. April 2016, gestartet haben, endete nun mit den beiden letzten Paarungen,  am 20. Oktober 2016

 

Jakob Lepp gewann auch sein letztes Spiel gegen Herbert Wilhelm und wurde ohne Punktverlust mit 11 Punkten Vereinsmeister 2016

 

Alexander Fietz spielte im letzten Spiel gegen Martin Schäfer, Remis und konnte mit 7,5 Punkten, jedoch mit der besseren Sonneborn Wertung, Vorstand Franz Wildegger noch vom 2. Platz verdrängen, der somit den 3. Platz im 12er Feld einnahm.

Mit jeweils 7 Punkten, folgten dann auf den Plätzen 4 und 5, Werner Rieß und Michael Mayer.

 

Jakob Lepp, brachte seinen Schwager, der zu Besuch aus Amerika da war mit, der dann auch einige Trainingspartien mit mehreren Spielern, auch mit mir, spielen konnte. Desweiteren auch mit Gastspieler Eckhard Reincke aus Krumbach, der wieder mit von der Partie war, der auch unser Schnellschach-Turnier über  30 Minuten mitspielt. Das Turnier wird bereits am nächsten Donnerstag, den 27. Oktober 2016, gestartet und läuft ohne zeitliches Limit, wohl bis Anfang des Jahres 2017

 

10 Teilnehmer, wollen bis jetzt am Turnier teilnehmen. Ich werde jedoch noch ein Schreiben an die bisher fehlenden Trainingsbesucher, bzw. an die für die Mannschaften gemeldeten, erwachsenen Mitglieder raus-geben. Ich erwarte eine Rückantwort bzw. einen Anruf, bis Sonntagabend, um das neue Turnier in das Programm eingeben zu können.

 

Um 22.30 Uhr wurde das Training beendet.

 

Bereits am Samstag den 22. Oktober 2016, starten wir mit dem Heimspiel gegen Schwabmünchen, in die erste Runde des Mannschafts-Pokal Mittelschwaben.

 

Am 13. Oktober 2016, waren 9 Männer und      2 Frauen beim Training anwesend.

 

Es konnte 1 Turnierspiel gespielt werden, wobei sich Dr. Karl Hümpfner und Alexander Fietz, nach einem spannenden und guten Spiel, leistungs- gerecht mit einem Remis trennten. Es steht für nächste Woche nun noch die Partien von Jakob Lepp gegen Herbert Wilhelm und Martin Schäfer gegen Alexander Fietz an. Diese beiden Partien sollten nächste Woche "unbedingt" gespielt werden, dass das Turnier abgeschlossen und zur DWZ-Auswertung eingereicht werden kann!

 

Es ist gerade das richtige Training für Jakob Lepp, da am Samstag den 22. Oktober, das Mannschaft- Pokalspiel Wehringen gegen Schwabmünchen ansteht.

 

In lockerer Runde konnten viele Trainingspartien, die meisten im 10 Minuten Modus gespielt werden. Zu Beginn wurde noch nachträglich auf den 66. Geburtstag von Marianne Salvamoser, mit einem Glas Wein angestoßen. Etwas um 23,00 Uhr verließen die letzten Spieler das Spiel-Lokal.

 

 

Am 6. Oktober 2016, fanden sich 10 Männer zum Training ein. Darunter erstmals der Gastspieler Eckhard Reincke aus Krumbach, der wahrscheinlich unser Schnell-Schach-Turnier mitspielen wird.

 

Es konnten zwei Turnier-Partien gespielt werden, wobei Martin Schäfer, Benno Ortlieb bezwingen konnte. Im anderen Spiel siegte nach hartem Kampf Herbert Wilhelm gegen Ludwig Hafner.

 

Gastspieler Eckhard Reincke, konnte sich sowohl mit Xaver Scheider, Werner Rieß und mir, in 10 Minuten Blitz-Partien messen. Ich hoffe, ihm hat der Abend bei uns gefallen.

 

Nachdem Alex erkrankt war, müssen jetzt noch in zwei Spielabenden, die restlichen Partien zur Beendigung der Vereinsmeisterschaft gespielt werden. Die 3 fehlenden Partien müssen noch Alexander Fietz, gegen Karl Hümpfner und gegen Martin Schäfer bestreiten.     Für Jakob Lepp steht noch die Partie gegen Herbert Wilhelm an. Dann erst kann das Turnier zur DWZ Auswertung eingereicht werden. Alex könnte mich nach positivem Ausgang für ihn, eventuell noch vom 2. Platz verdrängen. Bereits um 22.30 Uhr, endete diesmal das Training, nach weiteren Spielen.

 

Am 29. September 2016, fanden sich 10 Männer und eine Frau zum Training ein.

 

Es konnten 3 Turnier-Partien gespielt werden, wobei Alexander nach hartem Kampf gegen Herbert gewann. Michael und Benno trennten sich mit einem leistungsgerechten Remis. Anschließend spielte Benno noch eine 2. Partie gegen Dr. Karl Hümpfner, wo er sich dann jedoch nach gutem Spiel trotzdem geschlagen geben musste.

 

Ansonsten fanden wieder die obligatorischen 10 Minuten Blitz-Partien statt. Xaver übte mit Marina und seinem Bruder Johann in 2 Partien nochmals das mitschreiben auf dem Spielformular.

Als wir zu später Stunde gerade am aufbrechen waren, schaute noch Hans-Peter Glaisner kurz bei uns vorbei und ratschte dann noch etwas mit uns.

 

Hinweis: Es fehlen jetzt noch 5 Partien bis zum Abschluss des Turniers, das dann zur DWZ-Auswertung eingereicht wird. Ich bitte daher die Nachzügler, die fehlenden Partien an den nächsten beiden Trainingsabenden zu spielen, dass wir danach mit einem Schnellschach-Turnier mit 30 Minuten Bedenkzeit, beginnen können!

 

Start ist voraussichtlich, der 20. Oktober 2016, das Turnier läuft ohne zeitliche Begrenzung, das heißt, dass wir auch im Jahr 2017 noch daran spielen können! Über eine große Teilnahme unserer Mitglieder (Gastspieler wären uns willkommen) würde ich mich freuen.

 

Am 22. September 2016, fanden sich 10 Männer und 3 Frauen zum Training ein.

 

Es konnten 2 Turnierpartien gespielt werden. Dabei gewann Alexander Fietz nach hartem Kampf gegen Werner Rieß und Herbert Wilhelm konnte überraschend gegen Karl Hümpfner gewinnen.

 

Ansonsten fand ein reger Wechsel untereinander mit normalen Trainings-Partien bei den doch zahlreich erschienenen Trainingsbesucher/innen.

 

Kurz vor 23.00 Uhr verließen dann die letzten Spieler das Spiel-Lokal. Es war wiedermal ein netter Abend.

Auch das Jugend-Training zuvor, war gut besucht.

 

Am 15. September 2016, fanden sich 8 Männer und eine Frau zum Training ein.

 

2 Turnier-Partien konnten dabei gespielt werden.

Alex bezwang nach hartem Kampf Ludwig und Jakob siegte erwartungsgemäß gegen Martin, der  aber lange gut mithielt.

 

Ich beschäftigte mich mit Johann, um ihn mit dem Mitschreiben, auf eventuelle Punktspiele vorzubereiten.

 

Ansonsten fanden wieder wie gewohnt, Blitz-Partien im 10 Minuten Modus statt. Nachdem alle etwas müde waren, beendeten wir diesmal schon um 21.30 Uhr und gingen nachhause.

Am 8. September 2016, fanden sich leider nur    8 Männer und eine Frau zum Training ein.

 

Auch am Nachmittag, beim Ferienprgramm waren nur 3 Wehringer Buben anwesend.

 

Aufgrund der möglichen Spielpaarungen, konnte nur die Turnier-Partie zwischen Alexander Fietz und Xaver Scheider gespielt werden, die mit einem glücklichen Remis für Alex endete. Xaver hat Alex durch einen unglücklichen Zug patt gesetzt.

 

Ansonsten wieder Trainings-Partien wie üblich, die meisten mit 10 Minuten Blitz-Partien.

 

Nach Trainingsende wurde dann noch darüber debattiert, ob der Spielabend Donnerstag wohl der richtige Tag sei, um eventuell dem für andere  Sportarten, besonders dem Fußball-Training, entgegen wirken zu können. Darüber soll jedoch dann die Mehrheit der Trainingsbesucher befinden, ob ein anderer Tag besser wäre. Allen wird man es wohl nicht recht machen können. Dies war nur ein Vorschlag vom 1. Vorstand, um mal darüber nachzudenken.

Am 1. September 2016, fanden sich am ersten Trainingstag nach der Sommerpause, erfreulicher- weise, 9 aktive Mitglieder ein, zudem hatten sich 4 Mitglieder wegen Urlaub, oder sonstiger anderer Verpflichtungen, eigens entschuldigt.

 

Ich stellte den anwesenden Spielern, die von mir vorgesehenen Mannschaftsaufstellungen vor, womit alle einverstanden waren.

 

Nachdem bei den entschuldigten Spielern, leider Nachzügler des Turnier dabei waren, konnte auch nur eine Turnier-Partie gespielt werden. Dabei hatte Ludwig Hafner eigentlich alle Chancen in der Hand, Karl Hümpfner zu bezwingen. Er fand jedoch nicht den richtigen Zug, sodass sich die Beiden dann mit einem Remis, einem großer Erfolg für Ludwig, letzlich einigten.

 

Ansonsten wurden wieder vorwiegend 10 Minuten-Blitz-Partien gespielt und Johann Scheider übte sich im Schreiben der Spielnotizen, da ich ihn als Ersatzmann in der Mannschafts-Aufstellung gemeldet habe. Um 23.00 Uhr verließen wir dann fast alle gemeinsam das Spiel-Lokal und alle waren froh, dass die Sommerpause wieder beendet ist. Einige Unersättliche, trafen sich sogar während der Ferienzeit privat und gingen ihrem Hobby nach.

Am 28. Juli 2016, dem letzten Trainingstag vor der Sommerpause, fanden sich 12 Männer und mit Sabrina eine Frau ein. Sie gab erfreulicherweise an dem Tag auch ihren Antrag als passives Mitglied ab.

 

Leider ging Michael Mayer bereits nach dem Jugend-Training zu einer anderen Veranstaltung und Dr. Karl Hümpfner, der erst um 8.30 Uhr erschien, fand keinen Spielpartner mehr vor und ging dann auch bald wieder nachhause.

 

Es wurden 4 Turnier-Partien gespielt, wobei Jakob Lepp gegen Eugen gewann. Benno bezwang Ludwig  und Martin besiegte Xaver. Ich musste mich nach einer falschen Schlagentscheidung Werner beugen, wobei ein Remis durchaus möglich gewesen wäre. Um 22.30 Uhr beendeten wir die Spiel-Halb-Saison und gehen für den Monat August, in die Sommerpause.

 

Am 4. September, treffen wir uns wieder in alter Frische zum ersten Training. Ich hoffe auf möglichst alle aktiven Spieler/innen, um die 3 Mannschaften, die wir heuer melden werden, dann entgültig festlegen zu können. 

 

Ich will nicht versäumen allen Mitgliedern nebst Familien, einen schönen sonnigen Urlaub zu wünschen.

Am 21. Juli 2016, waren 10 Männer und eine Frau, sowie Jakobs 6jähriger Sohn beim Training anwesend.

 

5 Turnierpartien konnten dabei gespielt werden, wobei Franz gegen Michael, Werner gegen Benno, Xaver gegen Eugen und Jakob gegen Alexander ihre Partien gewinnen konnten.

 

Michael spielte an dem Abend eine 2. Partie und erreichte gegen Karl ein Remis.

 

Marianne und Willi spielten normale Partien und ich beschäftigte mich bis Jakob mit seiner Partie fertig war, mit seinem kleinen Sohn, der schon einiges drauf hat. Bis zum heimgehen um 22.45 Uhr spielten wir dann noch unsere obligatorischen 10 Minuten Blitzpartien. Nächste Woche ist Schluß.

Am 14. Juli 2016, fanden sich 11 Männer, drunter auch der Syrische Schnuppergast Taha und zwei Frauen zum Training ein. Ich spielte 2 Partien mit Schnuppergast Taha, jeder gewann eine Partie.

Später spielte ich noch gegen Sabrina + Marianne.

 

Es konnten dabei 4 Turnierspiele gemacht werden.

 

Dr. Karl Hümpfner gewann sein Spiel gegen Martin Schäfer und Michael Mayer bezwang Werner Rieß.

 

Jakob Lepp spielte gleich 2 Partien und bezwang dabei Xaver Scheider und Benno Ortlieb.

 

Herbert Wilhelm und Alexander Fietz fehlten wegen Krankheit, bzw. wegen Krankheit des Sohnes, entschuldigt. Um etwa 22.30 Uhr beendeten wir dann den Trainingsabend mit 10 Min. Partien.

Am 7. Juli 2016, fanden sich trotz dem Fußballspiel, Deutschland gegen Frankreich um die Fußball-Europameisterschaft 2016, eine Frau und 9 Männer zum Training ein.

 

Es konnte leider nur eine Turnierpartie zwischen Franz und Ludwig gespielt und gewertet werden.

 

Da es gestern im Spiellokal ausnahmsweise mal sehr laut war, fühlte sich ein Spieler in der Konzentration so sehr gestört, sodass die Partie mittendrin beendet wurde.

 

Das Spiel wird beim nächsten Training, unter wieder normalen Bedingungen nach geholt.

Am 30. Juni 2016, fanden sich trotz der Fußball Europa-Meisterschaft, 9 Männer zum Training ein. Es konnten somit 4 Turnierpartien gespielt werden.

 

Michael gewann als Erster gegen Xaver relativ schnell.

 

Werner trennte sich mit einem Remis glücklich gegen Ludwig. Dieser den Sieg vor Augen, setzte jedoch Werner Patt.

 

Karl gewann dann seine Partie gegen Eugen relativ klar.

 

Franz, der bereits mit einer Figur und 2 Bauern vorne lag, patzte dann gegen Martin und verlor dabei einen Springer. Nach hartem Kampf und einem Fehler von Martin, konnte er gerade noch dessen Bauern vor dem Umwandlungsfeld schlagen und danach nach einem weiteren Fehler, sich sogar noch dessen Springer einverleiben. Das war wieder mal sehr knapp, aber nun war der Weg zum Sieg mit einem Turm und 3 Bauern, gegen Turm und König von Martin frei, worauf dieser dann aufgab.

 

Aufgrund des Fußballspieles Polen - Portugal, leerte sich das Spiellokal relativ früh, das ich nach dem Bier-Kassensturz, als Letzter verließ. Am 1. Juli feiert unser 2. Vorstand Xaver Scheider, seinen Siebziger!

Am 23. Juni 2016, fanden sich nur 7 Männer und eine Frau zum Training ein. Es konnten jedoch trotzdem 3 Turnier-Partien gespielt werden. Eugen Schnaidt bezwang Herbert Wilhelm und Jakob Lepp gewann gegen Werner nach hartem Kampf. Alexander Fietz und Franz Wildegger trennten sich nach beidseitigen Turmgeschenken, unentschieden. Franz der mit 2 Bauern zurück lag, schaffte es durch Dauerschach.

Marianne und Johann spielten normale Trainings-Partien und gingen dann auch früher heim. Auch Herbert und Jakob gingen nach ihren Partien nachause. Der harte Kern von 4 Mann, spielten dann jedoch noch ihre obligatorischen 10 Minuten Blitzpartien bis 23.00 Uhr.

Am 16. Juni 2016, fanden sich aufgrund der Fußball Europameisterschaft und dem Spiel Deutschland gegen Polen, nur 8 Männer zum Training ein.

 

Mit den beiden Partien, Ludwig Hafner gegen Xaver Scheider, die Remis spielten und der Partie Michael Mayer gegen Eugen Schnaidt, das nach hartem Kampf mit einem 1 : 0 Sieg des Jugend-leiters endete, konnten leider nur 2 Turnier-Partien gespielt werden.

 

Franz und Werner spielten, weil die Zeit für eine Turnier-Partie nicht mehr ausreichte, ihre obliga-torischen 10 Minuten Blitz-Partien.

 

Zuvor beim Jugend-Training, arbeitete ich wieder mit dem Laptop mit den noch etwas unerfahrenen Jugendlichen mit Lehrbeispielen, wogegen die Größeren Turnier-Partiene spielten und Anja mit Michael das mitschreiben übte. Leider fehlten wiederum die 3 Buben, die für das Turnier mit vorgesehen sind.

 

Die beiden passiven Spieler Johann Scheider und Willi Liebetrau, spielten 2 normale Trainings-Partien, bevor sie dann zum Fußball Spiel nachhause aufbrachen, genauso wie Ludwig und Xaver nach Beendigung ihrer Partie.

 

Eugen gab kurz vor 21.00 Uhr nach seinem abglehnten Remisgebot gegen Michael seine Partie auf. Michael stand jedoch zu dem Zeitpunkt Materialmäßig besser da und hätte die Partie wohl auch für sich entscheiden können.