Weihnachtsfeier

Einladung zur Weihnachtsfeier

 

am 21. Dezember 2017, um 20.00 Uhr

 

 

 

Wehringen, den 13. Dezember 2017

 

 

Liebe Schachfreunde,

 

ich möchte Euch alle zu unserer Weihnachtsfeier, einladen und würde mich über zahlreichen Besuch unserer Mitglieder, Freunde und Gönner sehr freuen.

 

Eine Weihnachtsfeier einmal ohne groß dem Schachspiel zu frönen. NEIN, es soll ein fröhliches Beisammensein zum Jahresausklang werden.

 

Der Schachklub spendiert Würstl mit Brezen, auch alle Getränke, ob Punsch, Wein Bier, oder sonstige Getränke sind kostenlos.

 

Ganz wichtig! Alle Besucher sollen etwa gegen 19.45 Uhr erscheinen, dass wir nach einer kurzen Begrüßung, sofort die warme Brotzeit ausgeben können.

 

Untermalen will ich das Ganze mit dezenten Weihnachtsliedern. Eben so, wie man sich eine richtige Weihnachtsfeier vorstellt.

 

Unterhalten will ich Euch gerne mit unserem neu gekauften Beamer, wo ich dann passend zu den Weihnachtslieder eine Bilder-Dia-Schau vom Weihnachtsmarkt 2017 runter laufen lasse.

 

Wie Wehringen von oben aussieht, ist wahrscheinlich für viele Mitglieder auch noch neu. Gezeigt wird dies durch Aufnahmen mit einer Drohne, hergestellt durch unser passives Mitglied und Filmemacher, Helmut Seehuber. Freundlicherweise hat er mir davon eine DVD gebrannt.

 

Selbstverständlich gibt es beim gemütlichen Zusammensitzen und ratschen, zum Punsch auch Stollen, Lebkuchen und Nüsse zum knabbern.

 

Ich wünsche mir, dass es ein rundum gelungener Jahresabschluß wird.

 

 

In diesem Sinne, Euer 1. Vorstand,

 

Franz Wildegger

 

Am 21. Dezember 2017 um 20.00 Uhr, hielten wir unsere Weihnachtfeier für die Erwachsenen ab,

zugleich war dies unser Jahresabschluss vom Spielbetrieb 2017

 

Zuvor fand noch das letzte Jugendtraining im Jahr 2017 statt, wo auch erstmals ein kleiner Schnupper-Gast mit seiner Mutter aus Reinhartshausen da war. Er hat an unserem Ferien-Programm 2017 teil genommen.

 

Leider sind meiner Einladung zum Jahresabschluss, teils aus Familiären, teils anderen Veranstaltungen, nur  15 Personen gefolgt, einfach nur schade.

 

Was mich besonders gefreut hat war, dass auch unser Gründungsmitglied, Bürgermeister Manfred Nerlinger und sein Großaitinger Kollege, unser Freund und Gönner, Erwin Goßner im Anschluss einer Sitzung des Lech-Wertachkreis, aufgrund meiner Einladung auch erschienen sind und somit die ganze Feier dadurch aufgewertet haben.

 

Ich glaube, ich darf mit Fug und Recht sagen, wer an dieser Feier aus irgendwelchen Gründen nicht teilnehmen konnte/wollte, der hat etwas versäumt. Es war eine schöne harmonische Weihnachtsfeier, einfach so, wie man es sich in einem so kleinen befreundeten Kreis vorstellt, so, wie es vielleicht früher mal war.

 

So pries der 1. Vorstand Franz Wildegger bei der Begrüßung der erschienenen Mitglieder diese Feier auch an. Eben dass es diesmal ganz anders, als in den vergangenen Weihnachtsfeier ablaufen soll.

 

Nachdem sich nach dem Eintreffen gegen 19.45 Uhr, (so wie gewünscht) alle schon mit Getränken, sei es Wein, Bier, Radler, Apfelschorle, Wasser, oder zwei verschieden Amaretto-Punsch-Arten, einmal stark und einmal mit Kinderpunsch gemischt versorgt hatten, erfolgte eine kurze Begrüßung durch den 1. Vorstand.

 

Er rief dann alle Anwesenden auf, in der Küche/Versorgungsraum, ihre warmen Würstchen und Brezen bei seiner Tochter, Schriftführerin Sabine abzuholen. Es gab ein allgemeines Lob über die vom V-Markt in Bobingen bezogenen Wiener-Würstchen, die ausgezeichnet geschmeckt haben.

 

Als dann die beiden Bürgermeister nach ihrer Sitzung in Königsbrunn eingetroffen waren und sich auch mit Wienerl, Brezen und Senf gestärkt hatten, erfolgte eigentlich erst die richtige Ansprache des 1. Vorstandes. Während dieser vergangenen Zeit, liefen schon in dezentem Ton vom Laptop Weihnachtslieder, die eine angenehme Unterhaltung nicht störten.

 

Nachdem Franz Wildegger, die beiden Bürgermeister, Manfred Nerlinger und Erwin Goßner nochmals recht herzlich begrüßte und sich über deren Teilnahme (Auf welcher Weihnachts-Feier eines Vereines, sind schon    2 Bürgermeister von 2 Gemeinden anwesend) sehr freute, trug er eine Weihnachtsgeschichte vor, die in unseren Alltag passt und die ihn persönlich sehr berührt hat. Der Beifall der anwesenden Personen zeigte, dass diese das Thema auch erkannt haben.

 

Unser Bürgermeister Manfred Nerlinger hielt auf Wunsch des 1. Vorstandes eine kurze Rede, in der er den Einsatz und die Kameradschaft, die bei den Schachfreunden Wehringen herrscht sehr lobte. Das Ziel und der Wunsch ist es, den Verein durch neue und junge Mitglieder nach vorne zu bringen. Denn irgendwann, muss auch der alte Vorstand einmal kürzer treten und die Arbeit in andere, jüngere Hände übergeben.

 

Auch Bürgermeister Goßner aus Großaitingen hatte Dankesworte für uns übrig, bevor er nachhause ging. Er betonte, dass er immer wieder gerne zu uns komme und übergab uns eine kleine Spende, die unserer Getränkekasse, für die kostenlose Brotzeit und der Getränke-Kasse, wieder zugute kommt.

 

Danach ließ Franz Wildegger, über den Vereinseigenen Beamer, einen Drohnenflug, anlässlich des Dorffestes von 2015, über Wehringen von dem anwesenden, passiven Mitglied und Filmemacher Helmut Seehuber aus Großaitingen gedreht, ablaufen.

 

Dieser Film zeigt die Sicht von oben über Wehringen und seinen Besonderheiten. Sei es das Ortsbild, das Industriegelände, die Sportstätten Fußball und Tennisplätze, sowie den Modellflugplatz und weitere Besonderheiten von Wehringen.

 

In dem kurzen Film sind aber auch Szenen aus dem alltäglichen Leben zu sehen, sei es beim Brunnen vor der Kirche, wo Vereinsmitglieder saßen und ratschten, oder auf dem Kinderspielplatz wo auch meine beiden Enkel mit Tochter Marion saßen und spielten. Auch Aufnahmen vom Skater-Platz der bei der Fußball und Tennisanlage im Westen von Wehringen seinen Platz hat, wurden gezeigt. Genauso der Barfußpfad an der Wassertretanlage und vieles mehr von unserer lieblichen Gemeinde Wehringen.

 

Danach zeigte er noch, Bilder vom Weihnachtsmarkt 2017, rund um das Rathaus, sowie der Eröffnungsfeier der zeitgleich stattfindenden Ausstellung der Landkreis-Künstler im Bürgersaal. Diese Ausstellungen werden im jährlichen Wechsel, durch Künstler von Holzschnitzarbeiten, Malern und Fotoarbeiten präsentiert. Im nächsten Jahr wird dann wieder eine reine Krippen-Ausstellung gezeigt. Bereichert wird das immer am Sonntag Nachmittag durch das Künstler-Kaffee des Frauenbundes, mit einer großer Auswahl an Torten und Kuchen. Natürlich war diese Dia-Bildergalerie auch in dezenter Lautstärke, mit Weihnachts-Liedern untermalt.

 

Das Wetter spielte diesmal nicht ganz so mit, wie man das in der Regel bei Feierlichkeiten in Wehringen gewohnt ist/war. Aber es war auch schön, dass es zum Weihnachtsmarkt einmal ergiebig Schnee gab, den ich hinterher dann wieder weg räumen durfte rund um mein Anwesen und dem Bürgersteig der zum Rathausplatz führte.

 

Selbstverständlich kam auch am Ende der Veranstaltung als sich einige Besucher, eben auch die beiden Bürgermeister verabschiedet hatten, das Schachspielen nicht zu kurz. Erst um 24.00 Uhr, nachdem teilweise aufgeräumt wurde, gingen wir richtig zufrieden nachhause. Eine Weihnachtfeier haben wir erlebt, eben so, wie es vielleicht früher mal war.

 

Dass ich dann am nächsten Tag, dem 22. Dezember 2017, noch einiges zu tun hatte, die leeren Getränke-kästen fürs neue Jahr aufzufüllen und die Dekorationen meiner Frau wieder nachhause brachte. Ich will dabei nicht unerwähnt lassen, dass mich meine Frau beim Aufbauen mit dem dekorieren der Tische sehr unterstützt hat, ein Dankeschön dafür.

 

Diese Arbeit macht einem 1. Vorstand alles nichts aus, wenn er merkt und bestätigt bekommt, dass sich die Arbeit und Mühe auch gelohnt hat.

 

Ich wünsche nun allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern, sowie allen Lesern meiner Homepage, ein frohes, friedvolles Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018, vor allem Gesundheit wünsche ich Allen.

 

Euer

Franz Wildegger

 

Weihnachtsgeschichte-Ruth.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.3 KB

Mein Zeitungs-Beitrag zur Weihnachtsfeier

 

Schach: Jahresabschluss bei den Schachfreunden Wehringen

 

Am vergangenen Donnerstag feierten die Schachfreunde Wehringen Ihre Weihnachtsfeier, zugleich als Abschluss des Jahres 2017 mit den erwachsenen Mitglieder um 20.00 Uhr. Der 1. Vorstand Franz Wildegger wollte einmal eine Weihnachtsfeier so wie es früher einmal war, mit Weihnachtsliedern, einem Beamer-Dia-Bilder Vortrag vom Weihnachtsmarkt und der gleichzeitig stattfindenden Künstler-Ausstellung im Bürgerhaus. Zudem zeigte er noch den Drohnenflug, das unser liebliches Wehringen von oben zeigt und las noch eine Weihnachtsgeschichte vor. Die Anwesenden konnten sich kostenlos mit warmen Würstchen, Brezen und allerlei Getränken, natürlich mit Punsch, Stollen und anderen Süßigkeiten verköstigen. Der Wehringer Bürgermeister Manfred Nerlinger und sein Kollege Erwin Goßner aus Großaitingen, die diese Veranstaltung durch Ihren Besuch aufgewertet haben, waren von den Aktivitäten des kleinen Vereines sehr angetan und werden gerne auch im nächsten Jahr wieder-kommen. Erst um 24.00 Uhr gingen die letzten Mitglieder, nachdem sie am Ende doch nicht ganz ohne Schachspielen auskamen, nachhause.

 

Schachfreunde Wehringen

http://c.andyhoppe.com/1368169402

Im obigen Video werden die Laufwege der Figuren, gerade für Anfänger, sehr gut erklärt.

Und hier verschiedene Schach-Lern-Videos

Und weitere Anfänger-Kurse

Schach-Eröffnungen

Angenommenes Damengambit

FIDERegeln2014-ger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB
FIDE-Regeln-2017-Final-DEU-ENG.PDF
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB
BTO-2017-Deutsche Fideregeln-finale_Druc
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
regelneuerungen_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.8 KB
Regelauslegung - Schiedsrichterkommissio
HTML Dokument 52.9 KB

Wenn Sie bei chessmail.de kostenlos online mit anderen Menschen Schach spielen wollen, dann müssen Sie sich bitte selber unter dieser Adresse anmelden.

 

Ich und weitere Mitglieder anderer Schachklubs, spielen auf diesem Schach-Server sehr gerne mit.

Spielabend jeweils am Donnerstag um 19.30 Uhr. Jugend-Training von 18.00 - 19.30 Uhr.